Francis Fulton-Smith Schirmherr für den Schapener Volkslauf

22. Juli 2019 von
Der beliebte Schauspieler Francis Fulton-Smith übernimmt die Schirmherrshaft für den Schapener Volkslauf. Foto: Marc Meyerbröker/oh
Braunschweig. Der Schauspieler und Produzent Francis Fulton-Smith übernimmt in diesem Jahr die Schirmherrschaft für die älteste noch existierende Laufveranstaltung der Region Braunschweig, den Schapener Volkslauf.

Der britisch-deutsche Schauspieler – unter anderem bekannt aus der Erfolgsserie „Familie Dr. Kleist“ und dem mehrfach preisgekrönten Fernsehfilm „Die Spiegel-Affäre“, in der er in der Rolle des früheren bayerischen Ministerpräsidenten Franz Josef Strauß brillierte – übernimmt aus alter Verbundenheit zur Löwenstadt die Schirmherrschaft für den Schapener Volkslauf. 

In seinem Grußwort betonte Fulton-Smith unlängst, dass er der Bitte der Organisatoren, die Schirmherrschaft für die Veranstaltung zu übernehmen, gern nachkommt. Er freue sich, als „alter Braunschweiger“ diese Traditionsveranstaltung unterstützen zu können.

Der heute 53-Jährige war am Anfang seiner Karriere von 1993 bis 1995 als Schauspieler am Staatstheater Braunschweig engagiert. Daher kenne er die Buchhorst, durch die der Volkslauf führt, aus eigenem Erleben noch sehr gut. Fulton-Smith betont, dass die Sportlerinnen und Sportler durch eine landschaftlich wunderschöne Strecke laufen werden.

Gern wäre der neue Schirmherr am 1. September 2019 persönlich vor Ort, um den Startschuss abzugeben. Das hätte er nach eigener Aussage mit einem Besuch an seiner alten Wirkungsstätte verbunden. Allerdings steht er derzeit in zwei Engagements und pendelt zwischen Prag und Thüringen hin und her. Deshalb wünsche er den Teilnehmern „aus der Ferne“ für den Lauf viel Spaß und Erfolg.

„Wir sind begeistert und fühlen uns geehrt, dass Herr Fulton-Smith den bekannten Schapener Volkslauf mit seinem Grußwort unterstützt“, sagte Cheforganisator und Bezirksbürgermeister Ulrich Volkmann.

 

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen