Frederic Meyer siegt beim größten deutschen Silvesterlauf

4. Januar 2019
Frederic Meyer (re.) erlief den Sieg in seiner Altersklasse. Foto: Bernd-Uwe Meyer
Wolfenbüttel. Am Jahresende 2018 fand der größte deutsche Silvesterlauf von Werl nach Soest statt. Auf allen Strecken beteiligten sich 6.600 Läufer und Walker aus ganz Deutschland. Frederic Meyer aus Roklum gelang dabei der Sieg in seiner Altersklasse. Von Bernd-Uwe Meyer.

Heiligabend 2018 lief Dr. Frederic Meyer mit seinem Bruder Jan-Hauke eine acht Kilometer lange Trainingsrunde auf Wirtschaftswegen vor Roklum. Dabei entschied er sich, als Nachgemeldeter bei diesem großen und viel beachteten deutschen Sportereignis im Sauerland auf der Strecke über 5 Kilometer für den Roklumer Sportverein zu starten. Auf der langen Ergebnisliste taucht nun auch der Name dieses Vereins auf.

Obwohl Frederic Meyer (M 30) kaum trainieren und über ein Jahr lang nicht starten konnte, feierte er einen großen Erfolg. Die wenigen Informierten jubelten, als der Live-Ticker im Internet ihn unter den TOP 20 als Gesamtelften von 644 Leichtathleten auf der 5-Kilometer-Strecke anzeigte. Der junge Wissenschaftler (Mikrobiologe und Epidemiologe) lief nach 19:17 Minuten auf dem Marktplatz in Soest über die Ziellinie und wurde, wie andere schnelle Leichtathleten, gefeiert.

Dr. Frederic Meyer lief ein gleichmäßiges Rennen,verzichtete wegen des sehr geringen Trainings auf einen Endspurt und freute sich über den Sieg in seiner Altersklasse, eine Urkunde und Medaille.

„Auf die wenigen Trainingsläufe bezogen ist das Ergebnis in Ordnung. Wenn ich mehr trainiert hätte, was 2018 nicht möglich gewesen ist, wäre ich noch weiter vorne gelandet“, freute sich der Silvesterlauf-Neuling über seinen Sieg. Der Abstand zum AK-Zweiten Sebastian Hilbenz (22:36) beträgt mehr als drei Minuten. Mit „Freddy“ Meyer freuen sich viele Mitglieder im SV Roklum und Laufsportler aus unserer Region.

Der SVR-Starter sah sich nach seinem Erfolg den Zieleinlauf vom Hauptlauf über 15 km an und führte mit anderen Leichtathleten nette Gespräche. Schnellster männlicher Teilnehmer wurde der Sportsoldat Amanal Petros (44:39min) vom SV Brackwede, der seit Anfang 2019 für den TV Wattenscheid startet. Siegerin ist die Deutsche Marathon-Meisterin Fabienne Amrhein (51:45), MTG Mannheim. Die Molekularbiologie-Studentin nannte dieses Sportereignis mit unzähligen Zuschauern und zahlreichen Medien einzigartig. Auch für den Roklumer AK-Gewinner und ehemaligen Fußballer Frederic Meyer bleibt dieser besondere Lauf unvergessen.

 

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen