Freie Turner lösen Ticket für Wolters-Flutlichtpokalfinale

19. April 2018 von
Julian Bräunig besorgte die wichtige 1:0-Führung für die Turner. Foto: Martin Wogan/Archiv
Braunschweig. In einem engen und spannenden Halbfinale im Wolters-Flutlichtpokal haben sich die Freien Turner Braunschweig am Mittwoch im Duell mit dem Bezirksligisten SV Kralenriede mit 2:0 (2:0) durchgesetzt.

Anzeige

Turner lassen nichts anbrennen

Der Außenseiter aus Kralenriede bot dem Favoriten und Vorjahresfinalisten stark Paroli, doch geriet bereits vor der Pause entscheidend in Rückstand. Julian Bräunig (26.) brachte die Turner in Front, ehe Oskar Nowak kurz vor der Pause zum Endstand traf (40.). Beide Male nutzte der Landesligisten einen der wenigen Fehler des SVK aus, der mit erhobenen Hauptes den Platz verlassen konnte.

Mit einer soliden Vorstellung qualifizierten sich die Freien Turner so für ihr zweites Finale in Folge, erneut könnte es dabei zum Aufeinandertreffen mit Eintracht Braunschweig II kommen, die am 9. Mai dem BSC Acosta gegenüberstehen. Im vergangenen Jahr unterlag die Turnerschaft deutlich mit 2:5 gegen die Junglöwen.

Mehr Lesen

Lehndorfer Serie reißt beim Spitzenreiter – Rot für Rosselli

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen