Freitag geht’s los: VfL löst Jörg Schmadtke aus

31. Mai 2018 von
Schmadtke kann früher beginnen, als ursprünglich angenommen. Foto: imago/Huebner
Anzeige

Köln/Wolfsburg. Jörg Schmadtke kann loslegen! Laut einem Bericht des Kicker hat der VfL Wolfsburg die Summe von 500.000 Euro bezahlt, damit der Ex-Manager des 1. FC Köln bereits am 1. Juni seine Arbeit bei dem Bundesligisten beginnen kann.

Anzeige

Berufsverbot aufgehoben

Mit dieser Summe wird der 54-Jährige aus seinem mit den Geißböcken vereinbarten Berufsverbot ausgelöst. Schmadtke hatte Berichten zufolge eine Abfindung in Höhe von 3,3 Millionen Euro erhalten, eine Klausel im Aufhebungsvertrag enthielt allerdings ein Berufsverbot bis zum 30. Juni 2018. Dem Bericht nach, zahlte der VfL nun eine halbe Million Euro an Köln, damit der künftige Geschäftsführer Sport bereits am morgigen Freitag seine Tätigkeit bei den Niedersachsen aufnehmen kann.

Am Freitagnachmittag bestätigte der VfL Wolfsburg die Einigung mit Köln, jedoch ohne eine Zahlung zu benennen.

Mehr lesen

Zahlt der VfL 500.000 für Schmadtkes vorzeitigen Amtsantritt?

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen