Garai Zeeb wechselt von Frankfurt zu den Basketball Löwen

5. Juli 2019
Garai Zeeb wechselt zu den Basketball Löwen. Foto: FRAPORT SKYLINERS
Braunschweig. Die Basketball Löwen haben den 22-jährigen Garai Zeeb verpflichtet und mit einem 3-Jahresvertrag ausgestattet. Der Spielmacher kommt vom easyCredit BBL-Konkurrenten FRAPORT SKYLINERS aus Frankfurt, mit denen er in der vergangenen Saison auch im EuroCup – dem zweithöchsten internationalen Wettbewerb – gespielt hat, wie der Verein mitteilt.

„Garai ist ein aufstrebender Point Guard, der in den kommenden Jahren die Chance haben wird, sich als einer der besten Guards in der Liga zu etablieren. Er bringt an beiden Enden des Feldes ein besonderes Maß an ,Toughness‘ mit und wird uns dabei helfen, den von uns angestrebten Spielstil umzusetzen. Garai ist ein Typ, der bei uns Erfolg haben wird, weil er mental stark sowie ehrgeizig ist und darüber hinaus motiviert ist, hart zu arbeiten. Seine Verpflichtung ist ein weiteres, wichtiges Teil unseres Puzzles und ich bin mir sicher, dass unsere Fans in der Volkswagen Halle viel Spaß dabei haben werden, ihn spielen zu sehen“, sagt Löwen-Headcoach Pete Strobl über den Neuzugang.

Der in Leimen geborene Garai Zeeb, der auch schon für die deutsche U18- und U20-Nationalmannschaft gespielt hat, wechselte zur Saison 2015/16 von den Eisbären Bremerhaven nach Frankfurt. Dort stand der defensivstarke Spielmacher in den vergangenen vier Jahren in der NBBL (2015/16), der BBL und der ProB auf dem Parkett. In den Spielzeiten 2015/16 und 2016/17 konnte Garai Zeeb über Kurzeinsätze auch erste internationale Luft im FIBA EuropeCup und der Basketball Champions League schnuppern.

In der jüngst beendeten Saison 2018/19 bestritt der 1,87 Meter große Guard schließlich 26 BBL-Partien für die Frankfurter (3 PpS) und spielte sich im EuroCup in die feste Rotation: In diesem internationalen Wettbewerb kam er in 13 Partien knapp 15 Minuten im Schnitt zum Einsatz und steuerte 3,1 Punkte pro Spiel bei. Zudem lief Garai Zeeb in der vergangenen Spielzeit insgesamt 18 Mal für die FRAPORT SKYLINERS Juniors in der ProB auf (11,2 PpS; 3,9 ApS).

Jetzt wechselt der 22-Jährige nach Braunschweig und erklärt seine Entscheidung wie folgt: „Ich hatte vier tolle Jahre in Frankfurt, in denen der Klub mir sehr dabei geholfen hat, mich auf BBL-Niveau weiterzuentwickeln. Für mich ist jetzt aber der Zeitpunkt gekommen, an dem ich mehr Spielzeit und eine größere Rolle haben möchte. Dafür scheint Braunschweig für mich der ideale Standort zu sein. Ich habe mit Coach Pete Strobl gesprochen und er hat mir gesagt, dass er jungen deutschen Spielern eine echte Chance geben will, um sich zu beweisen und so einen Schritt nach vorne zu gehen. Das ist das, wonach ich gesucht habe. Ich will in meiner Rolle wachsen und konstanter werden und sehe dafür in Braunschweig die Möglichkeit, weshalb ich mich sehr auf meine nächsten Jahre bei den Löwen freue.“

Der bisherige Löwen-Kader für die Saison 2019/20

arai Zeeb (GER), Thomas Klepeisz (AUT), Lukas Wank (GER), Kostja Mushidi (GER), Oshane Drews (GER), Moritz Hübner (GER), Joe Lawson III (USA), Lars Lagerpusch (GER), Scott Eatherton (USA).

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen