Geänderte Streckenführung beim Asselauf wegen Waldschäden

16. September 2019
Uwe Kuhlmann, Jens Ike, Manfred Ciomek, Bettina Börgmann, Werner Bothe, Stefan Michalik, Niels Neumann, Carmen Michalik. Foto: Bernd-Uwe Meyer
Wolfenbüttel. Am 29. September 2019 findet der 28. Asselauf statt. Unter der Federführung des Teamsprechers Werner Bothe wurden die letzten Einzelheiten besprochen. Ein Beitrag von Bernd-Uwe Meyer. 

Vorgestellt wurde ein großes Banner, das als gelungen bezeichnet wurde. Zwei dieser Banner weisen in der nahen Umgebung auf den Asselauf hin.

Weitere Voranmeldungen können auf der Internetseite erfolgen. Telefonische Auskunft ist unter 05337/90746 bei Horst Neumann möglich. Wegen der diesjährigen Trockenheit sind in der Asse mehrere Bäume beschädigt. Deshalb müssen die längeren Strecken (5,1 km, 10,5 km und 7 Kilometer) an einigen Stellen verändert und etwas verkürzt oder verlängert werden. Die Helfer der Laufgruppe arbeiten an den Details und geben sich auch in dieser Sache große Mühe.

 

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen