Die HFC-Fans wollen vor dem Stadion demonstrieren.
Die HFC-Fans wollen vor dem Stadion demonstrieren. Foto: Michael Täger/Archiv
Anzeige

Artikel teilen per:

01.06.2020

Gegen Eintracht: HFC-Fans wollen demonstrieren, droht ein Spielabbruch?

von Frank Vollmer


Halle (Saale)/Braunschweig. Am Mittwochabend (19.00) tritt Eintracht Braunschweig im Rahmen des 29. Spieltages beim Halleschen FC an. Eine halbe Stunde vor Anpfiff planen die HFC-Fans eine Protestaktion gegen den Deutschen Fußball-Bund (DFB). Droht ein Spielabbruch?

"Fans sind fußballrelevant!"


Gegen der Kritik einiger Klubs hat der DFB den Re-Start der 3. Liga durchgesetzt. Die Geisterspiele verärgern darüberhinaus die Fans und führten im Mai bereits bundesweit zu harscher Kritik aus der Ultra-Szene. Die Fortsetzung des Spielbetriebs sei "Blanker Hohn" (mehr hier).

Die „HFC-Fankurve“ veranstaltet eine Demonstration, die am Mittwochabend 18.30 Uhr am Marathontor des Erdgas Sportparks beginnen soll und mit der sie ihrem Ärger über die umstrittende Fortsetzung Luft machen wollen. Die Demonstration wurde angemeldet und ist laut Fanklub „Saalefront“ auch genehhmigt worden. In Zeiten von Corona wollen die Fans aber die Auflagen erfüllen, die mit dem Geisterspiel zusammenhängen. Brisant: Der DFB hat Fan-Ansammlungen während der Spiele dennoch untersagt. In der Bundesliga drohte der Verband mancherorts deswegen sogar schon mit Spielabbruch.

„Wir wollen unseren Unmut ans Stadion tragen, dem DFB zeigen das dieses Verhalten für uns so nicht hinnehmbar ist! Wenn das geschriebene Wort nicht ausreicht, dann muss der Protest auf die Straße“, erklärten die Halle-Fans ihre Demonstration mit dem Motto „Gegen Geisterspiele! Denn Fans sind fußballrelevant!“.






Artikel teilen per:

zur Startseite

Sport Videonews