Generationenwechsel beim SV Kralenriede: Thormeyer hört auf

31. Januar 2018 von
"Irgendwann muss einmal gut sein", sagt Detlef Thormeyer. Im Sommer ist Schluss. Foto: Frank Vollmer

Braunschweig. Der SV Kralenriede vollzieht im Sommer einen Generationenwechsel. Nach 16 Jahren, mit einer kurzen Unterbrechung, macht Trainer Detlef Thormeyer Platz für einen Nachfolger. Der kommt aus dem Peiner Raum, hat aber schon Wurzeln in Kralenriede geschlagen.


Anzeige

„Irgendwann muss es einmal gut sein“

Seit November letzen Jahres steckten die Verantwortlichen beim Bezirksligisten in Braunschweigs Norden schon die Köpfe zusammen. Berufsbedingt kündigte Detleff Thormeyer damals an: Im Sommer ist Schluss. „Ich werde jetzt 61“, sagt er und fügt beinahe wehmütig an: „Irgendwann muss es einmal gut sein.“ Auch Co-Trainer Thomas Timme geht aus beruflichen Gründen.

Seit der letzten Woche steht nun intern mit Dennis Slodczyk ein Nachfolger fest. Die Mannschaft wurde bereits eingeweiht. Der ehemalige Abwehrspieler von Viktoria Woltwiesche ist Arbeitskollege von Thormeyer und wohnt seit einiger Zeit in Kralenriede. „Dennis ist der perfekte Kandidat. Er wird demnächst Papa, hat eine Trainer-B-Lizenz und gehört zu Kralenriede“, betont Thormeyer, der einfach zukünftig nicht mehr die Zeit aufbringen kann, um seine Mannschaft weiter zu betreuen. Neuer Co-Trainer wird Björn Kollecker. Der absolviert derzeit die Prüfung zur Trainer B-Lizenz beim NfV. Beide Trainer sind bereits in die Planungen zur neuen Saison eingestiegen.

Bis zum Ende der Saison ist die Marschroute noch klar vorgegeben: „Unser Ziel ist nach wie vor der Klassenerhalt“, sagt Thormeyer, der mit seinem Team drei Mal aufstieg und zuletzt im Sommer 2016 die Kreisliga in der Löwenstadt gewann.

Nicht nur die 1. Herren der Rot-Weißen bekommt einen neuen Übungsleiter. Auch Malte Bittner hört in der 2. Mannschaft auf. Die Altherrenmannschaft übernimmt dagegen Detlef Thormeyer. So ganz aufhören kann er dann eben doch nicht.

Gerationswechsel in Kralenriede. Foto: Verein

 

Mehr lesen

Meister! Kralenriede machte es noch einmal richtig spannend

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen