Dominic Volkmer, hier als Grafik schon vorsorglich im Eintracht-Trikot. Stockfoto: Agentur Hübner
Anzeige

Artikel teilen per:

12.08.2019

Gerücht erneut entfacht: Wird Dominic Volkmer doch zum Löwen?

von Frank Vollmer


Braunschweig. Kommt er jetzt doch noch? Dominic Volkmer war in diesem Sommer lange Zeit ein Thema bei Eintracht Braunschweig. Macht eine fehlende Perspektive beim SSV Jahn Regensburg den Defensivspieler nun wieder interessant für ein Engagement in blau und gelb?

Ist der Running Gag des Sommers gar kein Running Gag?


Zugegeben, Dominic Volkmer ist wohl kaum Leroy Sané. Doch fast wie beim Deutschen Nationalspieler Sané und dem großen FC Bayern München wird auchVolkmer für die Fans von Eintracht Braunschweig langsam zu einemRunning Gag. Dabei ist mehr dran als man denkt. regionalSport.de weiß:Der 1,95m-Brecher warin der heißen Phase zum Ligastart definitiverste Wahl als Verstärkung der Löwen-Defensive, kam zunächst aber nicht, weil dessen Stammverein Regensburg sich in den Verhandlungen allzu sehr bitten und die Niedersachsen in Person von Sportdirektor Peter Vollmann warten ließ. Die Eintracht verpflichtete daraufhin Robin Ziegele aus der U23 des VfL Wolfsburg.

Zum Ende der vergangenen Woche entfachten die Gerüchte um Dominic Volkmer medial erneut. Der Grund: Trotz großer Personalsorgen kommt der 23-Jährige unter dem neuen Jahn-Coach Mersad Selimbegovickaum zum Einsatz. Beim gestrigen 2:3-DFB-Pokal-Aus in Saarbrücken durfte er zwar erstmals ran, hinterließ aber keinen guten Eindruck: Gleich zwei Gegentore verschuldete der Innenverteidiger bei seinem Saisondebüt. Ist es nur fehlende Spielpraxis? Vergangene Saison hatte Volkmer noch wesentlichen Anteil am Klassenerhalt von Jena, kehrte Anfang Juni nach dem Ende einer Leihe aber wieder zu seinem Stammverein Regensburg zurück, wo der gebürtige Bremer noch ein Jahr Vertrag hat.

WirdDominic Volkmer in Braunschweig überhaupt noch gebraucht? Diese Frage kann man durchaus mit "Ja" beantworten. Felix Burmeister wird nach seiner Knie-OP noch eine Weile ausfallen; Steffen Nkansahbrachtedagegen zuletzt durch unglückliche Aktionen wiegegen den MSV Duisburgkaum Argumente vor, die für ihn als Stabilisator der BTSV-Defensive sprechen würden.

Mehr lesen


https://regionalsport.de/bankdruecker-david-sauerland-ein-fall-fuer-rot-weiss-essen/


Artikel teilen per:

zur Startseite

Anzeige