Girls Baskets Regio 38: Steinwerth wird neuer Coach

17. April 2018 von
Sven Rosenbaum, Christian Steinwerth und Gabi Rosemeyer (v.l.) wollen gemeinsam die erfolgreiche Jugendarbeit der Akademie fortsetzen. Foto: Verein
Braunschweig. Die Girls Baskets Regio 38 werden ab der kommenden Saison im sportlichen Bereich von Christian Steinwerth geführt. Der 41-Jährige übernimmt die Stelle des hauptamtlichen Nachwuchstrainers sowie des sportlichen Leiters der Akademie.

Anzeige

„Einer der besten Trainer in dieser Altersklasse“

„Der nachhaltige Erfolg der Bundesliga-Mannschaft wird auch in Zukunft seinen Ursprung in der erfolgreichen Nachwuchsarbeit der Akademie haben. Der Gewinn von zwei Meistertiteln in der WNBL geht auf die erfolgreiche Arbeit bis hin zu den jüngsten Jahrgängen zurück. Mit Christian konnten wir einen der besten deutschen Trainer in dieser Altersklasse für die Akademie gewinnen“, gab Sven Rosenbaum, Vereinsmanager Eintracht Braunschweig, dem neuen Trainer einige Vorschusslorbeeren mit auf den Weg. In seiner Funktion als sportlicher Chef der Nachwuchs-Akademie steht weiterhin die Förderung und Entwicklung junger Talente in Kooperation mit allen Vereinen der Region 38 im Zentrum der Aufgaben. 

Über kurz oder lang sollen die Talente auch an das Farmteam oder die erste Mannschaft herangeführt werden: „Und genau dafür ist Christian Steinwerth prädestiniert. Er hat alle Stationen, auf allen Ebenen im Basketball durchlaufen und sich in den letzten Jahren unglaublich stark gemacht für den weiblichen Nachwuchsbasketball in Sachsen-Anhalt und beim Deutschen Basketball Bund (DBB)“, so Gabi Rosemeyer, Vorstand Sport Girls Baskets Regio 38 e.V.

Steinwerth, der auf eine 20-jährige Trainerkarriere zurückblicken kann, wechselt als sachsen-anhaltinischer Landestrainer in die Löwenstadt: „Die Entscheidung, Halle und dem Landesverband Sachsen-Anhalt den Rücken zu kehren, fiel mir nicht leicht, aber das Projekt in Braunschweig / Wolfenbüttel ist zukunftsweisend und mit viel Potenzial gespickt. Der Top-Standort im weiblichen Basketball in Deutschland zu werden und den Aufbau eines leistungssportlichen Zentrums zu wagen, ist eine große Herausforderung, welcher ich mich sehr gern stelle. Wichtig für mich ist auch, das klare Bekenntnis zum weiblichen Basketball in Deutschland und der absolute Wille der Girls Baskets Regio 38 Akademie, diesen Weg mit eigenen Talenten zu gehen“, erklärte der neue Coach seine Entscheidung für einen Tapetenwechsel.

Mehr Lesen

Offiziell! Eintracht und Wolfpack schließen sich zusammen

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen