Gliesmaroder Faustball-Reserve wahrt Chancen im Titelrennen

24. November 2016
Über Sechs Punkte im Titelrennen freuen sich Malte Kaminski, Louis Brown, Jette Sommer, Luisa Bohs, Daniel Roemer und Matteo Kaminski. Foto: privat

Braunschweig. Wechsel an der Tabellenspitze der Bezirksoberliga. Neuer Spitzenreiter ist der TuS Essenrode II. Nur einen Punkt dahinter folgt der SCE Gliesmarode II. Oliver Betker berichtet.

SCE Gliesmarode II holt 6:2 Punkte

6:2 Punkte sammelte das SCE-Team beim Spieltag in Lehre. Nach dem souveränen 2:0-Auftakterfolg (11:4, 11:8) gegen den MTV Lauterberg, folgte ein 1:1-Unentschieden (4:11, 11:8) gegen den MTV Vienenburg II. Eine hochspannende Partie, mit starken Szenen auf beiden Seiten, boten dann der MTV Vorsfelde II und der SCE. Beide Sätze waren umkämpft und die Leistung des jungen SCE-Teams wurde vom Publikum anerkenned mit viel Applaus gewürdigt. Mit 13:11 gewann Gliesmarode den 1.Durchgang und hatte sogar die Chance auf einen Sieg. Doch Vorsfelde konterte geschickt und glich letztendlich verdient zum 1:1 aus. Mit 10:12 ging auch der 2.Satz in den Ti-Break. Der SCE ließ sich seine Laune durch den verpassten Sieg nicht verderben. Im Gegenteil: Konzentriert und hoch motiviert drückte man dem bisherigen Spitzenreiter FC Viktoria Thiede sein Spiel auf und gewann mit 2:0 (11:3, 11:7).

Beim letzten Spieltag am 4.Dezember in Thiede hat der SCE II nun alle Chancen auf den Meisterschaftsgewinn. Nicht so gut lief es dagegen für das erste Männerteam des SCE beim Verbandsligastart. Mit Personalproblemen und zwei Niederlagen begann für den SCE I die Hallensaison. Die Umstellung vom Rasenfaustball auf den Hallenboden ist ohne Vorbereitung schwer genug. Beruflich bedingte Ausfälle und kurzfristige Verletzungen trugen beim SCE Gliesmarode nicht gerade zum Heben der Laune bei.

Entsprechend fielen die Ergebnisse am 1.Spieltag in Vienenburg aus. Mit 0:3 (10:12, 4:11, 8:11) unterlag der SCE 1 dem Gastgeber vom MTV Vienenburg. Gegen TK Hannover II fiel die Niederlage mit 0:3 (7:11, 9:11, 4:11) genauso heftig aus. Am kommenden Sonntag geht es erneut nach Vienenburg. Dann treffen die Gliesmaroder auf den Verbandsligameister der vergagnenen Hallenspielzeit vom TSV Burgdorf II und Aufsteiger TSV Schwiegershausen. Dann sollte es keine Personalprobleme geben, denn die eigene zweite Mannschaft hat spielfrei und kann ggf. unterstützen.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen