Gliesmaroder Teams standen sich im U10-Finale gegenüber

5. September 2016
Siegerehrung mit der U12 des SCE: v.l. Sonja Pautzke, Lasse Oost und Finn Reich suchen sich ihren Preis für den 4.Platz aus. Foto: Oliver Betker

Braunschweig. Im Rahmen des Turniers des TuS Empelde fanden am Wochenende die Bezirksminimeisterschaften der U8 und U10-Jugendfaustballer statt. Dabei gab es ein reines Gliesmaroder Finale. eingereicht von Oliver Betker

Auf dem nur 4x12m kleinen Spielfeld kommt es nicht so sehr auf Kraft an, sondern vielmehr um eine gute Technik, um die Fehlerquote gering zu halten. Für die Trainer ist diese Spielform insofern sehr interessant, da durch sehr viele Ballwechsel und Ballkontakte, sowohl der Lerneffekt, als auch der Spaßfaktor bei den Kindern besonders hoch ist. Auch als Schiedsrichter benötigt man, aufgrund der vielen Punkte, die in das Spielformular eingetragen werden müssen, eine hohe Konzentration. Auch diese Aufgabe bewältigten die SCE-Kids.

In der U8 freute sich Lena Wermke über die Medaille für den 3.Platz, nachdem sie mit ihrem Partner aus Empelde im kleinen Finale gegen den TK Hannover gewonnen hatte. Im Finale der U10 standen sich die beiden Teams des SCE gegenüber. Das Team der Jungen mit Bjarne Oost, Steen Reich und Corvin Pautzke hatte sich ungeschlagen in Vorrunde und Halbfinale durchgesetzt. Die Mädchen mit Annika Betkerund Mathilde Murach zogen als Vorrundendritte ins Halbfinale ein und besiegten dort den MTV Nordel. Das Endspiel gewannen schließlich die Jungen.

Begrüßung vor dem Finale der U10 zwischen den beiden SCE-Teams. Foto: Oliver Betker

Begrüßung vor dem Finale der U10 zwischen den beiden SCE-Teams. Foto: Oliver Betker

In den Spielpausen unterstützten die U10er zudem noch Sonja Pautzke, Lasse Oost und Finn Reich, die am Empelder Turnier in der U12/14 mitspielten. Sechs Spiele absolvierten die Jugendlichen, konnten davon gegen die überwiegend älteren Gegner sogar drei gewinnen. Das letzte Spiel gegen den MTV Nordel fand dabei im strömenden Regen statt. Während die Erwachsenen in der Mixed-Klasse eine Regenpause einlegten, kämpften die Kinder mit großer Spielfreude weiter und wurden mit dem 4.Platz belohnt. Jette Sommer und Luisa Bohs spielten beim Mixed unter dem klangvollen Namen „Voll schön“ mit. Ebenfalls im Mixed war Till Barthel mit seinem „Inteam“ am Start.

Spielszene aus dem Endspiel der beiden U10-SCE-Teams. Foto: Oliver Betker

Spielszene aus dem Endspiel der beiden U10-SCE-Teams. Foto: Oliver Betker

 

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen