Gliesmarodes U12-Faustballer auf dem Podium ganz oben

14. März 2019
Die Mädchen des TuS Essenrode und die Jungen des SCE Gliesmarode siegten bei den U12-Jugendfaustballern. Foto: Betker
Braunschweig/Salzgitter. 27 Teams aus zehn Vereinen und eine Schulmannschaft nahmen an der 17. Auflage des Drohnn-Youth-Bowl teil. Ausrichter des größten Jugendturniers im NTB-Bezirk Braunschweig war in diesem Jahr der MTV Salzgitter mit Unterstützung des MTV Vienenburg. Ein Beitrag von Oliver Betker.

Die Mannschaften aus dem Bezirk Braunschweig ermittelten bei diesem offen ausgeschriebenen Turnier gleichzeitig ihre Bezirksmeister im Kleinfeld. Um Bezirkstitel kämpften der TuS Essenrode, SCE Gliesmarode, TSV Schwiegershausen und MTV Vienenburg.

Als Gäste begrüßte die Vereinsvorsitzende des MTV Salzgitter, Anja Wolfgram-Funke, den MSV Buna Schkopau, TuS 04 Bothfeld, TK Hannover, TSV Burgdorf, HV Wöhren, MTV Nordel und die Schulmannschaft der Ricarda-Huch-Schule aus Braunschweig.
Auf drei Spielfeldern schlugen die Kinder und Jugendlichen die Faustbälle hin und her, kämpften und rackerten in insgesamt 75 Partien. Die Sieger der sieben Jugendklassen erhielten vom Namensgeber und Sponsor der Veranstaltung, der Firma Drohnn-Sports aus Wolfenbüttel, Faustbälle als Preise.

Bei den Jüngsten in der Jugend U10 gewann der MSV Buna Schkopau aus Merseburg in Sachsen-Anhalt. Ebenfalls eine weite Anreise hatte der HV Wöhren aus Bad Oeynhausen. Die Westfalen waren das erste Mal dabei und scheiterten nur knapp im starken Teilnehmerfeld der männliche U12.

Jeweils sechs Teams am Start hatten der TuS Essenrode und TuS 04 Bothfeld. Beide Vereine boten aber nicht nur Masse auf, sondern auch Klasse. Viermal standen die Bothfelder auf dem Podium, feierte darunter zwei Einzelsiege jeweils in der weiblichen U14 und der männlichen U14. Die Essenroder Mädchen siegten gleich dreifach. Die Schwarz-Roten standen bei den U10-, U12- und U16-Mädchen auf dem Siegerpodest. Dazu kamen noch zwei dritte Plätze.

Der SCE Gliesmarode freute sich über zwei Podiumsplätze. Ganz oben auf dem Podest stand das U12-Quartett aus Gliesmarode, das alle Partien souverän gewann, und das mit einer beeindruckenden Bilanz von 10:0 Punkten und 106:55 Bällen. Zuvor hatten bereits die U14-Jungen des SCE als Drittplatzierte auf dem Podest gestanden.

Auch wenn es für vordere Ränge nicht reichte, hatten die U16-Mädels des SCE reichlich Spaß, freuten sich besonders über ihren überraschenden 16:13-Erfolg gegen den TK Hannover.
 Tolle Spiele zeigte auch das einzige Schulteam von der Ricarda-Huch-Schule. Das Braunschweiger Trio verlegte sich darauf, die Eigenfehlerquote möglichst gering zu halten und setzte das in überzeugender Manier um. Leider reichte es nicht zum verdienten Sieg. Die SCE-Trainer waren sich einig, dass die Jungen ein Gewinn für das SCE-Jungenteam wären und hoffen auf ein Wiedersehen beim Vereinstraining.
 

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen