Gliesmarodes U14 freut sich über Sieg gegen TuS Bothfeld

27. Mai 2019
Für die SCE-Jugendlichen sprang immerhin ein Sieg heraus: Anton Lönnig, Bjarne Oost, Henrik Spies, Steen Reich, Jule Jäger, Lasse Oost (vlnr). Foto: SCE
Braunschweig. Nach der Enttäuschung über die Absage des 1.Spieltages reisten die U14-Faustballer des SCE Gliesmarode ohne große Ambitionen nach Empelde zu den Rückspielen. Training unter Wettkampfbedingungen war angesagt und natürlich viel Spaß wollte man haben. Oliver Betker berichtet. 

Gegen die beiden starken Teams des TuS Empelde kassierte das U14-Team des SCE Gliesmarode deutliche Niederlagen. Hoch überlegen holte sich der TuS Empelde 1, gegen den der SCE mit 0:2 (4:11, 5:11) verloren hatte, den Titel als Bezirksmeister.

Ebenfalls mit 0:2 (4:11, 6:11) endete das Match des SCE gegen das zweite Team aus Empelde. Kampflos ergaben sich die Gliesmaroder aber nicht. Auch die Laune ließen sie sich nicht verderben, schließlich hatte man zuvor bereits schon einen 2:0-Sieg (11:9, 11:4) gegen den TuS 04 Bothfeld gefeiert.

Ein starkes Comeback lieferte Henrik Spies, der nach zweijähriger Pause sich sofort nahtlos zurück im SCE-Team einfügte. Er übernahm in der Abwehr den Part von Steen Reich, der den abwesenden Schlagmann ersetzen musste. Zusammen mit Anton Lönnig erfüllte er die Aufgaben im Angriff. Gewohnt sicher agierte auch Bjarne Oost im Zuspiel. Teamkapitän Lasse Oost dirigierte die Mannschaft von der Abwehr aus. Unterstützung erhielten die Jungs von Jule Jäger aus dem Mädchenteam des SCE. Sie übernahm zunächst die Betreuung von außen, war aber auch bei ihren Einwechselungen immer zur Stelle.

 

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen