Heimtrainer Klaus Schmidt und Henriette Heinichen auf ihrem gemeinsamen Weg, den Blick zielstrebig auf die Zukunft gerichtet.
Heimtrainer Klaus Schmidt und Henriette Heinichen auf ihrem gemeinsamen Weg, den Blick zielstrebig auf die Zukunft gerichtet. Foto: Sebastian Wells
Anzeige

Artikel teilen per:

29.01.2020

"Hammermädchen" Heinichen startet erfolgreich in die neue Saison

Berlin/Braunschweig. Bei Nieselregen und kühlen Temperaturen fanden am Wochenende in der Bundeshauptstadt die Norddeutschen Meisterschaften im Winterwurf statt. Henriette Heinichen siegte vor den Augen von Bundestrainer Ron Hermann Huetcher.

Nach einer schlimmen Infektion, die sich Henriette Heinichen vom TuRa Braunschweig zu Beginn des Jahres während eines Kadertraining in München zugezogen hatte, sah Heimtrainer Klaus Schmidt diesen Wettkampf auch als Test für die im Februar anstehenden Deutschen Meisterschaften im Winterwurf.

Die Bundeskaderathletin, die im Förderprogramm Spitzensport der Polizeiakademie Nienburg aufgenommen ist und dort studiert, siegte unangefochten vor den Augen des Bundestrainers Ron Hermann Huetcher in der Frauenklasse mit einer guten Serie von 6 gültigen Versuchen und einer Weite von 54,74m.






Artikel teilen per:

zur Startseite

Sport Videonews