„Hammermädchen“ Henriette Heinichen in Nationalkader berufen

26. November 2018 von
Will hoch hinaus: Henriette Heinichen. Foto: Siegfried Nickel
Braunschweig/Goslar. Seit Anfang November gehört das Braunschweiger "Hammermädchen" Henriette Heinichen zum Nationalkader der U20 des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV). Die erst 17 Jahre junge Leichtathletin krönt damit ihr Jahr. Erst seit drei Jahren wirft Heinichen den Hammer. 

Hartes Training wird belohnt

Seit sie 2015 das Hammerwerfen für sich entdeckt hat, ging es für Henriette Heinichen steil bergauf. Mindestens einmal am Tag trainiert die Braunschweigerin mit ihrem Trainer Klaus Schmidt, an den Wochenenden gar zweimal täglich. Zwischen den Einheiten sieht man die Athletin von TuRa Braunschweig bei ihren Laufeinheiten.

Für Heinichen, die seit Oktober an der Polizeiakademie Nienburg studiert und dort direkt im Förderprogramm für Spitzensportler aufgenommen wurde, findet ein Jahr voller persönlicher und beruflicher Erfolge mit der Berufung in den Kader der U20-Nationalmannschaft des DLV seinen Höhepunkt. Dafür hat Heinichen hart gearbeitet.

Noch während ihrer Abiturzeit am Gymnasium Burgberg in Bad Harzburg erreichte sie neben den schwierigen Aufnahmeprüfungen bei der Polizei, zwei Mal den Landesmeistertitel, wurde Norddeutsche Meisterin, Viertplatzierte bei den Deutschen Meisterschaften im Winterwurf und Fünfte bei den Deutschen Meisterschaften im Sommer. In der Bestenliste vom DLV ist Heinichen in allen Altersklassen von den Jüngsten bis zu den Frauen gelistet.

Alleine bestreitet Henriette Heinichen ihren Weg natürlich nicht. Um erfolgreich zu sein, ist neben großer Disziplin und Fleiß und einer ausgewogenen Ernährung auch ein familiäres Umfeld wichtig. Die Chiropraktiker Josef Heinemeier und Timo Schmidt aus Braunschweig sind immer für die Nachwuchs-Athletin da, um kleinere Problemchen gegebenfalls sofort zu behandeln. 

In Deutschland wird Henriette Heinichen derzeit auf Rang 4 in ihrer Altersklasse U18 geführt, in der AK U20, der sie im nächsten Jahr fest angehören wird, hat sie bereits Rang 9 erreicht. In Niedersachen führt Heinichen die Rangliste der U18 und U20 unangefochten an. Unter den wachsamen Augen ihres Heimtrainers Schmidt und der Bundestrainer Helge Zoelkau und Ron Huetcher startet sie nun in das Wintertraining. Anfang des neuen Jahres startet Henriette dann bei den Winterwurfmeisterschaften auf Landes- und Bundesebene.

Schon 2017 gewann Heinichen bei den NLV- und BLV-Meisterschaften in Verden überraschend die Goldmedaille. Archivfoto: Siegfried Nickel

Mehr lesen

Zwei Tage Hammer-Flug der Extraklasse auf der BSA in Rüningen

 

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen