Harzer Falken binden Jörn Weikamp und Patrik Franz bis 2019

4. Juli 2018 von
Die Harzer Falken können auf zwei weitere Spieler zählen. Foto: nordstadtlicht.com
Goslar. In Braunlage wird intensiv am Kader gefeilt. Hörte man in den vergangenen Wochen überwiegend von Spielern, die den Oberligisten vom Wurmberg verließen, gibt es nun wieder positive Neuigkeiten. Mit Patrik Franz und Jörn Weikamp binden die Harzer Falken gleich zwei weitere Spieler für die kommende Saison.

Anzeige

Franz war fast schon weg

Franz kam zur vergangenen Saison aus Rostock und zeigte sich bei den Falken besonders im defensiven Bereich mit körperbetonter Spielweise. Seine Leistung fiel auch bei anderen Teams auf und so vermeldete Ligakonkurrent Herner EV den Verteidiger bereits als Neuzugang, doch deren neuer Trainer konnte Franz keinen Stammplatz garantieren, sodass der Akteur ein weiteres Jahr im Oberharz auf Puckjagd gehen wird.

Weikamp wird zum Stürmer

Auch Björn Weikamp glänzte in der schweren letzten Spielzeit mit vorbildlichem Einsatz, trotzdem der Defender eine Verletzungspause einlegen musste. Aufgrund der Personalnot musste Weikamp in den letzten Partien mehr als einmal im Sturm spielen, eine Situation in der Sportchef Bernd Wohlmann den richtigen Riecher bewies und die auch der neue Coach Arno Lörsch fortführen wird, indem er Weikamp in der kommenden Spielzeit nur noch als Angreifer einsetzen wird.

Weitere Spieler im Anmarsch

Des Weiteren sei man mit dem dritten Torwart, drei neuen Defendern, sowie zwei neuen Stürmern in Verhandlung. Außerdem wird Lörsch fünf Tryout-Spieler zum Saisonbeginn auflaufen lassen. Momentan sollen noch Details geklärt werden.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen