Harzer Falken vor letztem Test-Wochenende

14. September 2018 von
Können die Harzer Falken während der letzten Tests nochmal jubeln? Foto: Jens Bartels/Archiv
Goslar. Bei den Black Dragons Erfurt (Freitag, 20.00) und gegen Preussen Berlin (Sonntag, 18.00) stehen für die Harzer Falken die letzten Testspiele an, bevor es kommende Woche Freitag (20.00) beim Auftakt der Oberliga richtig ernst wird. Dabei gab es auch unter der Woche Neuigkeiten am Wurmberg.

Anzeige

Ausgeglichene Bilanz

Eine ausgeglichene Bilanz haben die Falken nach vier Testspielen vorzuweisen. Während das Auswärtsspiel bei Preussen Berlin im Penaltyschießen knapp gewonnen wurde, setzte es gegen Erfurt eine Heimniederlage. Bei den beiden Tests gegen Hamm war die Ausbeute genauso: Ein Sieg und eine Niederlage. Dabei war das Spiel bei dem Regionalligisten ein Test unter dem Motto „Jugend forscht“. Cheftrainer Arno Lörsch setzte vor allem auf junge Spieler. Vor der heimischen Kulisse konnte der Coach auf noch mehr Personal zurückgreifen. Die Harzer Falken hatten eine neue Kooperation mit den Kassel Huskies bekannt gegeben, wodurch Torwart Leon Hungerecker sowie Lasse Bödefeld, Tim Lucca Krüger, Bastian Schirmacher und Florian Kraus den Harzer Kader vertstärkten.

Try-Out-Entscheidungen

Nun stehen die Rückspiele gegen die beiden Teams aus dem Osten der Republik an. Im Vorfeld gab der Oberligist weitere Entscheidungen hinsichtlich der Try-Out-Spieler bekannt. So wird Fabian Mörschler nicht mehr auflaufen. „Er hat sich hier voll reingehängt und eine tolle Einstellung gezeigt. Für die Oberliga reicht es nicht, aber nun freue ich mich für ihn, dass er bei Diez-Limburg untergekommen ist“, zeigte sich Lörsch dankbar. Die Verträge von Adam Suchomer und Andreas Druzhinin hingegen wurden bis zum 31. Oktober verlängert. „Andreas ist Verteidiger und da brauchen wir in der Breite sicherlich noch jemanden. Er hat einige Auflagen, die es in der Zeit zu erfüllen gilt und dann schauen wir mal, wie er sich weiter entwickelt. Adam hingegen konnte sich aufgrund seiner Verletzung kaum zeigen, hat aber in den wenigen Phasen gute Ansätze gezeigt, die wir gerne noch ein wenig beobachten wollen“, so Lörsch zu der Entscheidung. Ebenfalls dabei sein werden Patrik Franz und Nico Ehmann, die sich während des Spiels in Hamm verletzten.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen