Helmstedter Schwimm-Nachwuchs feiert Wettkampfdebüt

7. Dezember 2018
Viele Nachwuchsschwimmer feierten ihr Wettkampfdebüt. Foto: Verein
Helmstedt. Acht der jüngsten Schwimmer des Helmstedter Sportvereins reisten vor kurzem nach Magdeburg, um dort ihren – zum größten Teil ihren allerersten – Wettkampf zu bestreiten. Von Dörte Herfahrt.

Als wäre die Aufregung nicht schon groß genug, hatten die Kampfrichter an diesem Tag besonders wachsame Augen und im Minutentakt wurden Disqualifikationen ausgesprochen, vor denen auch die Helmstedter Schwimmer nicht verschont blieben. Tanja Braune (Jh. 2013), Edgar Krause (2011), Vivian Bösche (2010) und Selina Yasane (2011) brachten ihr Wettkampfdebüt hinter sich. Mit gerade mal fünf Jahren schnupperten Sheryn Hoffmann und Nele Gutwinski bereits das zweite Mal Wettkampfluft. Doch mussten sie sich an diesem Tag der starken Konkurrenz geschlagen geben.

Sowohl Levin Jawni (2010) als auch Alina Braune (2010) zeigten auf den Bruststrecken ihr Können und erreichten in der Gesamtwertung beide den dritten Platz. Nach dem kindgerechten Wettkampf waren dann die vier größeren HSV-Schwimmer dran. Auch sie wurden trotz ihrer Wettkampferfahrung nicht von den Disqualifikationen verschont. Emely Weihs (2004) erzielte zweimal Platz eins und einmal Platz zwei. Henrik Meyer (2004) kämpfte sich zweimal auf Platz drei und Luca Mendorf (2006) belegte zweimal Platz zwei und einmal Platz drei. Dadurch landeten alle drei in der Gesamtwertung auf dem Treppchen und freuten sich am Ende jeweils über die Bronzemedaille. Hannes Heinemann (2005) reichte es nicht für den Sprung auf das Treppchen. Er belegte Rang vier.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen