Henriette-Breymann-Gesamtschule beim Schulfaustballturnier

10. Mai 2019
Die Henriette-Breymann-Gesamtschule war mit Schülerinnen und Schülern der Klasse 7.4 beim Schulfaustballturnier dabei. Foto: Betker
Braunschweig. Das Rekordmeldeergebnis des Vorjahres wurde noch einmal übertroffen: 67 Mannschaften nahmen am Faustballturnier für Schulmannschaften im Bereich der Landesschulbehörde Braunschweig teil. Dabei fehlten sogar noch die älteren Jahrgänge wegen Klausuren und Prüfungen. Ein Beitrag von Oliver Betker. 

Das Organisationsteam unter der Leitung des Schulsportbeauftragten vom Niedersächsischen Turnerbund Matteo Kaminski zeigte sich mit dem Verlauf des Turniers zufrieden: „So ein großes Turnier mit ca. 250 Schülerinnen und Schülern zu organisieren ist nicht ganz ohne und nur durch die hervorragende Unterstützung der Faustballer des SCE Gliesmarode möglich. Das hat heute wieder perfekt geklappt, und auch das Wetter hat hervorragend mitgespielt.“

Gespielt wurde das fünfstündige Turnier auf der Bezirkssportanlage Gliesmarode. Auf 12 Spielfeldern wurden in 15 Durchgängen insgesamt 170 Begegnungen ausgetragen. Die beiden besten Teams jeder Wettkampfklasse qualifizierten sich für den Landesentscheid.

Bereits im vergangenen Jahr hatte ein Team der Henriette-Breymann-Gesamtschule aus Wolfenbüttel teilgenommen und wurde Dritter. In diesem Jahr gingen zwei Mannschaften aus der Klasse 7.4 in der Wettkampfklasse III für 7. und 8.Klassen an den Start. Die gegnerischen Teams kamen von der Realschule Osterode, dem Gymnasium Ricarda Huch und der IGS Franzsches Feld aus Braunschweig. Die Mädchen gewannen gleich die Auftaktpartie deutlich mit 29:15 gegen die „Faustis“. Danach unterlagen sie den „Red Roses“ und den „White Foxes“ jeweils ganz knapp. Mit zwei Siege in den Platzierungsspielen erreichten die Wolfenbüttelerinnen den siebten Rang. Auch das zweite HBG-Team, das gemischt mit zwei Jungen und zwei Mädchen antrat, konnte sich behaupten. Die Vorrunde wurde nach einem 11:11-Unentschieden gegen RSH 3, einem Sieg gegen „Pasch“ und einer knappen Niederlage gegen die „Kings“, mit ausgeglichenen 3:3 Punkten, beendet. Auch wenn der Gruppensieg verpasst wurde, blieb die Laune der Siebtklässler gut. In den Platzierungsspielen folgten noch eine Niederlage und ein Sieg und damit ein 11.Platz, mit dem alle absolut zufrieden waren. Nach der großen Siegerehrung wurde auf der Rückfahrt nach Wolfenbüttel Resümee gezogen: Es hat Riesenspaß gemacht und auf jeden Fall sind die Schülerinnen und Schüler der HBG im kommenden Jahr wieder beim Schulturnier dabei.

Mehr lesen

Schulfaustball: Rekordergebnis des Vorjahres übertroffen

 

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen