Herren-30 des ESV Wolfenbüttel senden Lebenszeichen

12. Juni 2018
Die Herren-30 des ESV Wolfenbüttel. Foto: Verein
Peine/Wolfenbüttel. Nach zuletzt zwei erfolglosen Auftritten in der Landesliga schlagen die Herren-30 des ESV Wolfenbüttel den SV Anker Gadenstedt, der vor diesem Spieltag noch die Tabellenführung innehatte.

Anzeige
 
Bereits die ersten beiden Einzel des Tages ließen auf einen erfolgreichen Punktspieltag hoffen. Jan Haupt (6:1 6:2) und Christian Prang (6:0 6:0) ließen ihren Gegnern keinerlei Chance und erspielten somit die zwischenzeitliche 2:0 Führung der Gäste. Leider konnten Marcel Callegari (2:6 3:6) und Kai Posenau (1:6 1:6) nicht an die Erfolge anknüpfen und mussten sich ihren Gegnern geschlagen geben.
 
Somit stand es nach den Einzeln 2:2 und die Doppel mussten die Entscheidung bringen. Sowohl das Doppel Callegari/ Prang (7:5 6:3) als auch Posenau/ Haupt (6:4 6:2) behielten in den spannenden Spielen die Oberhand. An dieser Stelle muss man sich beim Gastgeber für die jederzeit fairen Spiele und die gute
Bewirtung bedanken. In den nächsten Spielen ist es das Ziel, die erforderlichen Punkte für den Klassenerhalt zusichern. Die nächste Aufgabe bestreitet die Mannschaft am 17.06. in Esbeck, bevor am 23.06. um 14:00 Uhr das nächste Heimspiel gegen den TSV Ingeln-Oesselse stattfindet. Zuschauer sind natürlich herzlich Willkommen.
Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen