Herzöge-Endspiel auf Schalke: Feierabend oder Halbfinale?

6. April 2018 von
Niklas Bilski glänzte in Spiel 2 mit viel Spielwitz. Foto: Reinelt/PresseBlen.de
Wolfenbüttel. Für die Herzöge Wolfenbüttel steht am Sonntag das zweite „Do-or-die“-Spiel der Saison an. Das dritte Spiel der Viertelfinalserie gegen den FC Schalke 04 Basketball wird darüber entscheiden, welches Team in das Halbfinale der ProB-Playoffs einzieht. Sprungball ist um 18 Uhr in der Sporthalle an der Mühlbachstraße in Gelsenkirchen.

Anzeige

Schalke mit Heimstärke, Herzöge mit breiter Brust

Der Bann war endlich gebrochen am Gründonnerstag, nach drei erfolglosen Anläufen gelang es den Herzögen erstmals in dieser Spielzeit, die Schalker zu bezwingen. Und das auf souveräne Art und Weise, kontrollierten die Wolfenbütteler doch den Großteil der Partie und gewannen auch in der Höhe verdient. Die spielt jedoch im Hinblick auf das dritte Duell für beide Coaches keine Rolle, sagten beide im Anschluss an die Partie doch unisono, dass es keine Rolle spiele, ob man mit zwei oder 20 Punkten Differenz gewinne, da es ohnehin nur Sieg sei und im nächsten Spiel alles von null wieder losgehen würde.

Trotz des klaren Erfolgs steht die Serie also „nur“ bei 1:1 und die Gelsenkirchener haben nun die Chance vor eigenem Publikum den Sack zuzumachen. Aber die Herzöge reisen ihrerseits  mit einer großen Portion Selbstvertrauen in den Ruhrpott und dem Willen, die Erfolgsgeschichte dieser Saison fortzuschreiben. Ob Coach Steven Esterkamp in der bisher wichtigsten Partie des Jahres auf sein komplettes Aufgebot zurückgreifen kann, wird sich womöglich erst kurzfristig entscheiden. Die Basketball Löwen spielen am Vorabend in Würzburg, sodass die Doppellizenzspieler zumindest nicht in absoluter Frische bei den „Knappen“ auflaufen können.

Mehr Lesen

Starke Herzöge deklassieren Schalke und erzwingen Spiel drei

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen