Herzöge gehen mit Verstärkung in das Duell der Enttäuschten

10. Januar 2019
Erhält personelle Unterstüzung: Steven Esterkamp. Foto: Reinelt/PresseBlen.de/Archiv
Wolfenbüttel. Inmitten der schwierigsten Phase der aktuellen Spielzeit schöpfen die MTV Herzöge Wolfenbüttel neue Hoffnung – in Person von Neuzugang Lucas Gertz. Headcoach Steven Esterkamp kann schon am Sonntag im wichtigen Heimspiel gegen die BSW Sixers aus Sandersdorf auf die Dienste des 29-jährigen Flügelspielers zählen. Spielbeginn ist um 17.00 Uhr. Von Frederik Dippe.

„Wir sind sehr froh mit Lucas den Spieler gefunden haben zu haben, der uns helfen wird, Spiele zu gewinnen und unsere Ziele zu erreichen“, erklärt Herzöge-Präsident Burkhard Junger.

Gertz durchlief alle Jugendmannschaften der SG Braunschweig und blickt auf die Erfahrung von 67 BBL-Auftritten im Braunschweiger Erstliga-Team zurück. Der Weg führte den gebürtigen Argentinier nun von den Crailsheim Merlins (Saison 16/17) über die Hamburg Towers (17/18) zurück in heimische Gefilde. Lucas Gertz wird dem Herzöge-Team mit seiner Vielseitigkeit neue Optionen bieten und die jungen Aufbauspieler um Niklas Bilski und Samuel Mpacko entlasten können.

Nach drei Niederlagen in Serie ist die Qualität des Neuen bereits gegen die BSW Sixers gefragt, um schnell die Weichen für einen starken Hauptrundenabschluss zu stellen. Die Gäste aus Sandersdorf weisen als Aufsteiger eine positive Bilanz (8:7 Siege) und gleich sechs Punkte mehr als die Herzöge auf. Allerdings verlor der Kooperationspartner des Mitteldeutschen BC die jüngsten vier Spiele und rutschte auf den siebten Tabellenrang ab.

Das Hinspiel in Sachsen-Anhalt konnte das Team von Headcoach Tomas Grepl indes für sich entscheiden, beim 78:71 war Guard Ferdinand Zylka mit 22 Punkten der herausragende Akteur. Auch im bisherigen Saisonverlauf führt der deutsche Jugendnationalspieler die Sixers mit 17,8 Punkten im Scoring an. Gleich vier weitere Spieler landen im zweistelligen Punktebereich: Terrence Williams (15,3), Eimantas Stankevicius (15,1), Benedikt Turudic (13,4) und der erfahrene Luka Petkovic (10,6). Doppellizenzspieler Turudic ist daneben der Top-Rebounder (8,7 Abpraller) und erhält beim MBC in der Bundesliga vermehrt wichtige Spielanteile.

Da die Basketball Löwen am Wochenende spielfrei sind, dürfte Herzöge-Trainer Esterkamp auch wieder auf Big Man Dejan Kovacevic zurückgreifen können, der im ersten Duell mit 26 Punkten seine bislang beste Offensiv-Vorstellung zeigte.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen