Wichtiger Sieg für den MTV-Nachwuchs.
Wichtiger Sieg für den MTV-Nachwuchs. Foto: Udo Falkenroth
Anzeige

Artikel teilen per:

09.03.2020

Herzschlagfinale: mC1 siegt im letzten Saisonspiel bei der HSG Rhumetal

von Udo Falkenroth


Rhumetal/Braunschweig. Mit 36:28 siegte die Oberliga C-Jugend des MTV Braunschweig auswärts bei der HSG Rhumetal und nimmt somit als Tabellendritter an der Verbandsmeisterschaft teil.

Für die Mannschaft war dies ein Riesenerfolg und eine Bestätigung für die kontinuierliche Leistungssteigerung über den gesamten Saisonverlauf. Zudem sichert der dritte Platz das Startrecht in der Oberligasaison 2020/2021. Dieser Erfolg wurde allerdings erst durch die gleichzeitige Niederlage des Northeimer HC ermöglicht. Gegen alle Erwartungen unterlag die Mannschaft mit 25:24 denkbar knapp im Heimspiel gegen den Tabellletzten JSG Weserbergland.

Verzichten musste die MTV'er auf ihren Torschützen vom Dienst. Till Falkenroth, der bisher 182 Tore erzielen konnte, musste verletzt pausieren. Im letzten Saisonspiel gegen den SV Stöckheim zog er sich eine Fingerfraktur zu. An dieser Stelle wünschen wir ihm gute Besserung. Für ihn sprang Marco Jemric mit Bravour in die Bresche. Insgesamt ließ er den Ball 16 Mal im gegnerischen Tor zappeln.

Ausschlaggebend für den Sieg war aber eine geschlossene Mannschaftsleistung. Angefangen beim Torwartspiel, über eine konzentrierte Abwehrleistung, bis hin zu sehenswerten Angriffskombinationen – an diesem Tag klappte fast alles bei den Löwen. Über die Zwischenstände 7:4, 13:7 und 16:8 hatten die MTV-Jungs zur Halbzeit beim Spielstand von 18:11 schon eine beachtliche Führung heraus gespielt. Auch wenn der Gastgeber in der zweiten Hälfte noch einmal alles in die Waagschale warf, konnte der Rückstand nicht nennenswert verkürzt werden. Am Ende stand ein souveräner 36:28 Sieg zu Buche und der Jubel war riesengroß!

Die Verbandsmeisterschaft wird am 22. und 23. März in der Sporthalle des Leasinggymnasiums in Braunschweig-Wenden ausgetragen. Die Braunschweiger Spieler und ihre Fans müssen also nicht weit reisen. Weitere Teilnehmer sind der SV Stöckheim, TSV Burgdorf, TV Schiffdorf, HC Bremen und die SG Adendorf/Scharnbeck. Über den Spielplan und die genauen Anwurfzeiten halten wir euch natürlich auf dem Laufenden.

Zahlen & Fakten


MTV Braunschweig: Pautzke, Gawlina – Feld: Engelbrecht, Pfleiderer 3, Merdian, Selzer 4, Mudrow 6/1, Ahlborn, Meier, Maybaum 7, Jemric 16



Artikel teilen per:

zur Startseite

Sport Videonews