Nur in kleinen Gruppen: Der VfL Wolfsburg befindet sich seit Dienstag wieder im Mannschaftstraining.
Nur in kleinen Gruppen: Der VfL Wolfsburg befindet sich seit Dienstag wieder im Mannschaftstraining. Foto: Frank Vollmer/Archiv
Anzeige

Artikel teilen per:

06.05.2020

Heute entscheidet die Bundeskanzlerin: Rollt der Ball wieder ab 15. Mai?

von Frank Vollmer


Frankfurt/Berlin/Wolfsburg. Rollt der Ball in der Bundesliga wieder am 15. Mai? Am heutigen Mittwoch entscheidet Angela Merkel. Der Optimismus in den beiden höchsten deutschen Ligen ist groß – trotz lauter werdender Kritik.

Wiederaufnahme trotz wachsender Kritik sehr wahrscheinlich


Ohne Zweifel hat der umgehend suspendierte Hertha-Profi Salomon Kalou (34) dem Fußball mit seinem Skandal-Video keinen Gefallen getan. Auch der sich seit gestern in häuslicher Quarantäne befindliche Zweitligist Erzgebirge Aue ist Wasser auf die Mühlen lauter werdener Stimmen, die eine schnell Wiederaufnahme im deutschen Profifußball in Frage stellen.

Nichtsdestotrotz könnte der heutige Mittwoch genau das mit sich bringen. In der Haupstadt entscheidet die Bundespolitik. Angela Merkel und dem Politik-Gipfel obliegt nun die Entscheidung, ob der Ball ab 15. Mai wieder rollt. Nach den Ministerpräsidenten und den Sportministern der Länder (wir berichteten) sendeten auch Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) und Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) im Vorfeld der heutigen Sitzung positive Signale in Richtung Wiederaufnahme.

VfL Wolfsburg wieder im Mannschaftstraining


Gespannt wartet man bei der DFL die Entscheidung der Politik ab. Schon für Donnerstag wurde unter den 36 Profiklubs zur Mitgliederversammlung geladen. Die Klubs bereiten sich indes schon aktiv vor. Der VfL Wolfsburg stieg am Dienstag wieder ins Mannschaftstraining ein. „Das war ein deutlicher Schritt in Richtung Trainings-Normalität, als Mannschaft wieder zusammen trainieren zu können“, sagte Marcel Schäfer der Funke Mediengruppe. Noch nicht dabei waren Ignacio Camacho, Josuha Guilavogui und William. Letzterer befindet sich in seiner Heimat Brasilien nach einem Kreuzbandriss in Reha.

Während die Grün-Weißen auch weiterhin in kleinen Gruppen trainieren, hofft man beim VfL, "wieder auf ein Datum hin trainieren können, aber wir nehmen es so, wie es kommt“, so Schäfer. Der VfL Wolfsburg geht – wie die anderen Klubs auch – vor eine möglichen Wiederaufnahme im Spielbetrieb in ein einwöchiges Trainingslager unter Abschottung von der Öffentlichkeit. Dieses soll im Ritz-Carlton in der Autostadt stattfinden.

Eine Freigabe aus Berlin wäre eine Freigabe auf Bewährung. DFL-Boss Christian Seifert appellierte an die erforderliche Eigenverantwortung der Fußball-Profis bei der Umsetzung des Konzepts. Bleibt Ex-Hertha-Profi Salomon Kalou ein Einzelfall?




Artikel teilen per:

zur Startseite

Sport Videonews