Highlight für alle Handball-Freunde: 33.Wilhelm Goes-Cup

13. Juni 2019
In jedem Jahr unter den Favoriten: Quedlinburger SV. Foto: Immo Hübener/Archiv
Salzgitter. Am kommenden Wochenende, 14. und 15. Juni 2019, findet zum 33. Mal das traditionelle Kleinfeldhandballturnier des FC Viktoria Thiede statt. Austragungsort ist die Sportanlage "Am Sportpark" in Salzgitter-Thiede. An dem Turnier nehmen dieses Jahr 11 Herren- und 7 Damenmannschaften teil – ein kleines, aber durchaus feines Teilnehmerfeld aus den vier Bundesländern Nordrhein-Westfalen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Niedersachsen.

Los geht’s am Freitag, dem 14. Juni ab 18 Uhr mit einem Hobbyhandballturnier, für das bisher 5 Teams – unter anderem eine Mannschaft der Freiwilligen Feuerwehr Thiede – gemeldet haben. Das Besondere dabei ist das nur 2 aktive Handballspieler/innen auf dem Spielfeld sein dürfen und, dass Frauentore doppelt zählen. Hierzu können sich auch noch kurzfristig Teams anmelden, egal ob sportliche Vereinsmannschaften oder auch aus Firmen oder Betrieben.

Am Samstag, dem 15. Juni beginnt ab 13 Uhr das Herren- und Damenturnier. Im Teilnehmerfeld bei den Herren ist der 14-fache Sieger und Pokalverteidiger TG Lennep aus Remscheid und erstmals der HSC Erfurt, die unter dem Teamnamen „Hände Gottes“ antreten. Mitfavorit ist sicherlich auch der Quedlinburger SV. Gastgeber Viktoria Thiede ist mit zwei Teams, sowie seiner ehemaligen Landesligajugend unter dem Teamnamen „#einTeameinZiel“ vertreten. Erstmals auch dabei ist Regionsligist SV Fortuna Lebenstedt, der versuchen wird, eine gute Rolle bei dem Turnier zu spielen.

Bei den Damen ist neben Pokalverteidiger Eintracht Braunschweig auch Oberligist MTV Vater Jahn Peine ein Favorit auf den Turniersieg. Gastgeber Viktoria Thiede um Trainer Jan Körber wird versuchen, mit einem neu zusammengestellten Team für eine Überraschung zu sorgen. Chancen auf einen der vorderen Plätze dürfte aber auch die HSG Laatzen/Rethen haben. Aus Salzgitter ist zudem noch ein Revivalteam des TV Gut Heil Barum gemeldet. Fünf Mal bereits konnte Barum den 2.Platz belegen. Klappt es vielleicht diesmal mit dem ersten Triumph?

Im Verlauf des 33.Wilhelm Goes-Cup wird im übrigen das 5000. Spiel der gesamten Turniergeschichte seit 1986 ausgetragen. Damals begann es unter anderem mit einem Sieg der TG Lennep von 8:6 gegen den MTV Wolfenbüttel. Die Verantwortlichen von Viktoria Thiede hoffen wie in jedem Jahr auf gutes Wetter und, dass auch im kleineren Teilnehmerfeld toller Handballsport geboten wird. Die Geselligkeit, bei der neue Freundschaften geknüpft und alte wieder aufgefrischt werden, sollte dabei nicht zu kurz kommen.

Grafik: F.C. Viktoria Thiede

 

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen