Hitzeschlacht in Fallersleben und GlückLauf in Gebhardshagen

11. Juni 2018
Team in WOB mit Hans, Frieda und Hanna Marie sowie den Betreuern Maike und Lennart (v.l.n.r.). Foto: K. Kobmann
Wolfsburg/Salzgitter. Am vergangenen Samstag reisten drei junge Athleten unter der Leitung von Maike Kessler und Lennart Ligocki zum 22. Hoffman von Fallersleben Sportfest nach Wolfsburg. Zeitgleich fand in Gebhardshagen der GlückLAuf vom gastgebenden Sportverein SV Glück Auf 1901 Gebhardshagen statt. Es berichtet Jana Pohl-Jakob.

Das Wolfsburger Sportfest war sehr gut besucht und die Teilnehmer mit viel Eifer und Begeisterung dabei. Auf dem Programm standen Dreikämpfe. Bei sehr heißen 32 Grad meinte es der Wettergott diesmal nicht so gut mit den Sportlern. Für Frieda Kobmann war es der erste Wettkampf der in der U14 gewertet wurde, sie musste sich an die neuen Anforderungen erst gewöhnen und meisterte den Dreikampf trotzdem gut. Hans Kobmann und Hanna Marie Edler starteten beide in der U10. Sie begannen die Dreikämpfe mit dem Weitsprung. Beiden gelang ein weiter Satz in die Grube, der zugleich persönliche Bestleistung bedeutete. Auch im Sprint über die 50 Meter lief Hanna Marie so schnell wie nie. Mit einigen Unterbrechungen wegen aufziehender Gewitter verzögerte sich die Siegerehrung etwas. Am Ende freuten sich Hans und Hanna Marie über einen Platz auf dem Siegertreppchen, Hans wurde Zweiter, Hanna Marie erzielte Platz 3 und Frieda wurde Elfte.

Beim Shortylauf in Gebhardshagen über 1,2 Kilometer waren mit 76 Kindern so viele Teilnehmer wie noch nie gemeldet worden. Unter ihnen war auch Nike Amelsberg, die die Strecke bei hochsommerlichen Temperaturen in Angriff nahm. Die jungen Läufer hatten Glück, dass die sehr schöne Strecke durch den schattigen Park verlief. Nike erreichte in ihrer Altersklasse U10 einen starken 2. Platz. Bei der Siegerehrung, gleich direkt im Anschluss, gab es Medaillen, Urkunden und Präsente für alle Kinder und Pokale für die jeweils ersten drei aller Altersklassen.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen