Höher, weiter, schneller bei offenen Vereinsmeisterschaften

6. Juli 2019
Die Siegerehrung mit Mysterphane Müller (1.) und Maja Amelsberg (2.). Foto: privat
Wolfenbüttel. Am Sonntag, den 16. Juni 2019, veranstaltete der MTV Jahn Schladen seine offenen Vereinsmeisterschaften im Dreikampf und 800m Lauf. Vom MTV Wolfenbüttel nahmen einige Athletinnen und Athleten daran teil. Ein Beitrag von Jana Pohl-Jakob.

In der M4 trat mit Emil Schröder der jüngste MTV-Teilnehmer an und er konnte sich in allen Bereichen des Dreikampfes verbessern. Für die 30m benötigte er nur 8,0 Sekunden, sprang 1,65m weit und warf den Ball auf 3,50m. Am Ende durfte er das oberste Treppchen besteigen.

In der M5 war Theo Amelsberg am Start. Er konnte seine Leistungen im 30m Sprint auf 6,8s sowie Weitsprung 1,88m verbessern. Am Ende war der Bronzerang der Lohn. Lennox Giesenberg war in der M 7 nicht zu schlagen. Dazu trugen auch die beiden Bestleistungen im Weitsprung mit 2,55 m sowie 18,50m im Ballwurf bei. Felix Kaak gelang ein Platz im Mittelfeld der M8. Auch er konnte seine Leistungen im 50m Sprint auf 10,31s steigern. .Nur 5 Teilnehmer gab es in der M9. Hier konnte Hans Kobmann die Silbermedaille erringen. Dafür flossen auch seine Punkte für die neue Ballwurfweite von 33m ein. Ebenfalls ein überschaubares Feld gab es in der M13. Ole Schröder wurde hier Vierter.

Bei den Mädchen konnte sich Nike Amelsberg (W8) über neue Bestleistungen im Weitsprung (2,92m), Ballwurf (14m) sowie im Dreikampf (763 Punkte) freuen. In der Summe war es ein zweiter Platz. Vier Punkte fehlten hier nur zu Gold. Die ein Jahr ältere Hanna-Marie Edler schaffte im Ballwurf mit 18,50m auch eine neue Bestweite und konnte sich am Ende über die Goldmedaille im Dreikampf freuen. Mysterphane Müller und Maja Amelsberg bestritten den Dreikampf in der W10. Diesen konnte Maja gewinnen, Missi wurde Vierte. Dafür war dann über 800m Missi schneller vor Maja im Ziel und gewann. Marla Giesenberg (W12) bestritt ebenfalls den Dreikampf und wurde hier Fünfte.in der W13 gewann Thede Jakob diesen Wettbewerb.

Nach den Dreikämpfen gingen noch einige auf die 800m Strecke und konnten sich gut in Szene setzen. Hans Kobmann gewann in seiner Altersklasse Silber, Ole Schröder wurde Dritter. Nike Amelsberg rannt in neuer Bestzeit von 3:28,57 min zum Sieg. Hanna- Marie wurde ebenfalls Zweite. Neue Bestzeiten erzielten auch Marla Giesenberg und Frieda Kobmann über die zwei Stadionrunden.

Nach den Wettkämpfen gab es Kinderspiele an verschiedenen Stationen, damit die Zeit bis zur Siegerehrung nicht zu lang wurde. Hatte man alle besucht, gab es zur Belohnung ein Eis.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen