Hofmann und Nkansah helfen beim Kartenverkauf

12. Juni 2018 von
Steffen Nkansah und Philipp Hofmann (li.) im Stadion-Fanshop. Foto: Jens Bartels
Braunschweig. Am heutigen Dienstag startete Eintracht Braunschweig mit dem Vor-Ort-Dauerkartenverkauf. Philipp Hofmann und Steffen Nkansah ließen es sich nicht nehmen, im Stadion-Fanshop zu helfen.

Anzeige

„Mache sowas gerne“

„Ich wurde gefragt und für mich war das selbstverständlich. Ich mache sowas gerne“, kommentierte Hofmann die ‚Arbeit‘ im Fanshop. „Es ist ja auch sozusagen der erste Termin der Saison und da ist es natürlich schön, wenn man den Fans zeigt, dass man auch gerne dabei ist“, freute sich Nkansah über die Nähe zu den Eintracht-Anhängern. Nicht nur beim Kartenverkauf halfen die beiden Profis, auch nahmen sie sich Zeit für Autogramme und plauderten mit den Fans.

Mit Spannung wartet die gesamte Anhängerschaft der Blau-Gelben auf die Verpflichtung neuer Spieler. Mit Malte Amundsen verkündete der Drittligist nun den ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit. Natürlich wissen auch die verbliebenen Spieler was los ist und sind dabei guter Dinge, wenn es am Freitag mit dem Training los geht. „Es sind ja viele Spieler gegangen, aber ich denke, es sind auch noch gute Akteure da – aber wir wollen natürlich auch genug Leute am Freitag beim Training haben“, sagte Hofmann zur aktuellen Situation.

Mehr lesen

Neuzugang: Eintracht holt Dänen Malte Amundsen auf Leihbasis

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen