Hordorfer Judofüchse: Nachwuchs gesucht

9. Februar 2019
Die Judofüchse haben Trainingsplätze frei. Foto: privat
Wolfenbüttel. Aufgrund von Umstrukturierungen innerhalb der Judoabteilung vom TSV Hordorf besteht die Möglichkeit, verschiedene Sportarten auszuprobieren. Auch bei den Judofüchsen sind Trainingsplätze frei geworden. Ein Beitrag von Uwe Grünvogel. 

Frei sind bei den Judofüchsen die Trainingszeiten: Von 6 bis 8 Jahren mittwochs von 16.15 Uhr bis 17.30 Uhr. Die Judoka von neun bis elf Jahren trainieren dienstags von 17.15 bis 18.30. Von 18.30 Uhr bis 20.00 sind noch einige Plätze für die 12 bis 16-Jährigen frei.

Auch die Erwachsenen können ab 20.00 Uhr den Judosport „genießen“. Auch die Taekwon-Do Sportler freuen sich auf neue Mitglieder. Sie trainieren wie die Kickboxer und Boxer jeden Montag. Unsere jüngste Sparte, die Kyudoka (japanische Bogenschießen) trainieren dienstags und sonntags in der Mehrzweckhalle am Dorfgemeinschaftshaus sowie auf der Außenschiessanlage am Sportplatz in Hordorf. Mittwochs ab 18.45 Uhr trainieren die Karatebegeisterten.

Egal welche Sportart betrieben wird, der Spaß und gemeinsame Aktionen neben der Judomatte erhalten den familiären Charakter der Kampfsportgruppen, der momentan über 170 kleine und große Sportler angehören. Das zuständige Übungsleiter-Team besteht zur Zeit aus 17 Übungsleitern und Trainern. Weitere Infos sind auf der Homepage unter www.judofuechse-hordorf zu entnehmen.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen