Inklusion und Demokratie – ein Team mit Gewinnerpotential

8. Mai 2017
Eine Veranstaltung für Alle. Foto: Freiwilligenagentur

Wolfenbüttel/Braunschweig. 

Die Freiwilligenagentur lud am Samstag, den 06. Mai zu einem inklusiven Fußballturnier ein. Es fand beim TSV Schöppenstedt statt – im Rahmen des jährlichen europäischen Protesttages zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen. Ein Bericht von Oliver Ding.

„Hier darf jeder sein wie er will“

Gefördert wurde das Turnier von der „Aktion Mensch“. 

„Der Spaß steht im Vordergrund.“ sagte Besnik Salihi, Projektleiter der Freiwilligenagentur, der das Turnier organisierte. „Wir bringen verschiedene Menschen zusammen, die sonst vielleicht nicht aufeinander treffen würden um sie miteinander ins Gespräch zu bringen.

“ Regina Bollmeier, Bürgermeisterin der Samtgemeinde Elm-Asse, Astrid Hunke, Leiterin der Freiwilligenagentur und Werner Isensee, Vorsitzender des TSV Schöppenstedt, begrüßten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Es nahmen insgesamt 10 Mannschaften teil, die sich aus Menschen mit und ohne Behinderungen, aller Kulturen und Generationen zusammensetzten.

 Astrid Hunke: „Hier darf jeder sein wie er will. Sport, Spaß und viel Gastlichkeit beim TSV Schöppenstedt. Inklusion und Demokratie – ein Team mit Gewinnerpotential.“ Werner Isensee freute sich besonders über das Engagement der freiwilligen Helfer und über die Begeisterung der Spieler. „Man lernt Respekt voreinander und stellt das Miteinander in gemischten Teams vor den Leistungsgedanken.“ ergänzt Dr. Otmar Dyck, 2. Vorsitzender der Freiwilligenagentur. 

Erstmals fand das Turnier, das die Freiwilligenagentur jährlich ausrichtet, in Schöppenstedt statt. Ein Team der Lebenshilfe Braunschweig unterstützte die Veranstaltung tatkräftig. Außerdem gab es ein Rahmenprogramm für die ganze Familie. 

Sieger des Turniers wurde die GSV Futsal Braunschweig, den zweiten und dritten Platz belegten internationale Teams aus dem Projekt „Peers helfen“ der Freiwilligenagentur. Den Fair-Play-Pokal erhielt das Team „Power Rangers“ des TSV Schöppenstedt. Außerdem dabei waren unter anderem der SC Neuerkerode, die Wölfe-Löwenbande sowie mehrere international und inklusiv zusammengestellte Teams aus Wolfenbüttel, Braunschweig und Schöppenstedt.
Weitere Informationen und Fotos finden sich ab Montag unter: www.freiwillig-engagiert.de

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen