Jetzt gilt’s! MTV Braunschweig empfängt Tabellenführer Rostock

27. April 2019 von
Mindestens einen Sieg benötigt der MTV noch. Foto: Helbig/PresseBlen.de
Braunschweig. Am heutigen Samstagabend kocht ab 19.30 Uhr mit Sicherheit wieder die Sporthalle Alte Waage. Dann treten die Drittligahandballer vom MTV Braunschweig gegen den Tabellenführer HC Empor Rostock an.

„Wir haben schon häufig gezeigt, dass wir gegen die besten Teams mithalten und gewinnen können“, betonte Volker Mudrow am Freitag. Da stand auch bereits fest, dass das Spiel bei den Füchsen Berlin II wegen eines Formfehlers wiederholt werden muss. In den letzten fünf Minuten hatte der MTV in dem Spiel Ende Januar aus Versehen eine Auszeit zu viel nehmen wollen. Statt das einfach zu unterbinden und weiterspielen zu lassen, entschieden die Schiedsrichter auf eine Zwei-Minutenstrafe gegen Volker Mudrow und wechselnden Ballbesitz. Der Braunschweiger Protest hatte nun Erfolg beim DHB. Das Spiel muss, vermutlich am 1. Mai, wiederholt werden.

Mit diesem Wissen geht die Mannschaft des 49-Jährigen Handballtrainers in das letzte Heimspiel der Saison. Es sit ein wichtiges, aber auch schweres Unterfangen: Ein dritter Überraschungssieg gegen einen Favoriten und die Rot-Schwarzen hätten den Ligaverbleib in greifbare Nähe gezogen.

Wieder einmal wichtig könnte dabei natürlich der Anhang sein: „Unsere Zuschauer sind ein Pfund, mit dem wir wuchern können. Die Stimmung und Unterstützung vor allem in den letzten Spielen war unglaublich“, betonte Mudrow vor dem Spiel. Im Hinspiel unterlagen die Braunschweiger deutlich mit 17:24.

Mehr lesen

37:25-Explosion im Keller! MTV nimmt Schwerin auf die Hörner

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen