Judoka André Breitbarth scheitert früh in Budapest

13. August 2018 von
André Breitbarth verpasste den Sprung in die zweite Runde nach Verlängerung. Foto: Agentur Hübner/Archiv
Budapest/Braunschweig. Judoka André Breibarth scheiterte beim Grand Prix in Budapest am Wochenende bereits in der ersten Runde am rumänischen 170-Kilogramm-Koloss Daniel Natea.

Natea nutzt Breitbarths Unentschlossenheit

Im Vergleich zur Niederlage gegen Natea Anfang Juni wähnte sich Breitbarth besser auf den 2,03 Meter großen Hünen eingestellt, doch der Rumäne erwies sich erneut als harte Nuss.

In der Verlängerung hatte dieser bereits zwei Bestrafungen auf seinem Konto, der Leiferder dagegen nur eine und eine dritte für den Gegner schien nur eine Frage der Zeit. Als bei beiden Athleten indes die Kräfte schwanden, nutzte Natea die Unentschlossenheit Breibarths anzugreifen und beendete den Kampf per Ippon.

Mehr Lesen

Breitbarth scheitert bei Judo Grand-Prix nach gutem Start

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen