K.O.-Runde ausgeträumt? Deutsche verlieren nächstes WM-Spiel

12. Mai 2018 von
Auch Lettland brachte Deutschland ins Stolpern. Foto: Moritz Eden/City-Press GbR
Anzeige

Herning/Wolfsburg. Auch das vierte Gruppenspiel bei der Eishockey-Weltmeisterschaft ging für das deutsche Team verloren. Am Samstagnachmittag unterlag die deutsche Nationalmannschaft mit Björn Krupp von den Grizzlys Wolfsburg gegen Lettland mit 1:3 (0:0, 0:2, 1:1) und verspielte damit die letzte realistische Chance für die K.O.-Runde.

Anzeige

Start auf Augenhöhe – Lettland effektiv

Dabei startete das deutsche Team auf Augenhöhe in das Duell mit den Letten und konnte im Verlauf des ersten Drittels zumindest optische Vorteile für sich verbuchen. Auch wenn die Schwarz-Goldenen im zweiten Abschnitt noch gut mithielten, kam kein zählbarer Erfolg dabei heraus. Das Team aus dem Baltikum hatte nahe der zweiten Drittelpause das glücklichere Händchen und brachte sich mit 1:0 (37.) in Führung. Aufgrund von Defensivfehlern musste der Silbermedaillengewinner von PyeongChang den nächsten Gegentreffer nur wenige Sekunden nach Beginn des Schlussdrittels hinnehmen. Mit dem 2:0 (41.)-Rückstand standen die Sturm-Jungs nun erheblich unter Druck und kämpften um den Anschluss – doch es waren die Letten, welche die Vorentscheidung einleiteten (48.). Auf diese hatte Deutschland in Person von Dominik Kahun zwar die unmittelbare Antwort parat, doch das 3:1 (49.) änderte nichts mehr am Ausgang der Partie.

Zahlen und Fakten

Torfolge: 1:0 (36:54) Ronalds Kenins (Abols, Balcers), 2:0 (40:15) Guntis Galvins (Indrasis, Dzerins), 3:0 (47:54) Andris Dzerins (Redlihs, Freibergs), 3:1 (48:40) Dominik Kahun (Draisaitl, Ehliz)

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen