Keep rollin‘ – Herzöge wollen Siegesserie ausbauen

7. Dezember 2017 von
Überragend im Hinspiel: Flügelspieler Tarique Thompson. Foto: Reinelt/PresseBlen.de

Wolfenbüttel. Fünf Spiele am Stück sind die Herzöge Wolfenbüttel bereits ungeschlagen, am Samstag will das Team  von Coach Steven Esterkamp gegen den RSV Eintracht Stahnsdorf nachlegen. Das Hinspiel hatte der Tabellenfünfte beim aktuellen Schlusslicht mit 81:87 nach Verlängerung verloren. Sprungball ist um 17 Uhr in der Lindenhalle.


Anzeige

Obacht vor Holton und Smith

Die Herzöge rollen momentan durch die Liga und wollen auch gegen das Team aus Kleinmachnow den Aufwind der letzten Wochen nutzen, um ihre Position unter den ersten achten Mannschaften zu festigen. Der RSV wartet dagegen seit vier Partien auf seinen dritten Saisonerfolg, gegen Schalke (70:72) und Rostock (66:68) war das Team von Trainer Denis Toromann nur knapp gescheitert.

Zuverlässigste Offensiv-Akteure der Brandenburger sind der Europapokal-erfahrene Michael Holton mit 17,6 Punkten und Joshua Damon Smith, der 14,8 Zähler auflegt. Beide stellten die Herzöge-Defensive im Hinspiel mit 28 Punkten (Holton) respektive 25 Zählern (Smith)vor große Probleme. In diesem zeigte der Wolfenbütteler Tarique Thompson mit ebenfalls 25 Punkten und starken 14 Rebounds seine bisher überzeugendste Vorstellung im weiß-roten Dress. Sicher ist in jedem Fall, dass sich die Lessingstädter nicht von der Tabelle blenden lassen und die Gäste unterschätzen dürfen.

Schwere Verletzung: Mpacko fällt erneut für Wochen aus

 

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen