Dennis Korff hatte keine Langeweile. Foto: Jens Bartels
Es mangelte am Abschluss. Foto: Jens Bartels/Archiv
Anzeige

28.12.2018

Kein Weihnachtsgeschenk – Icefighters verlieren in Sande

von Jens Bartels


Sande/Salzgitter. Ohne Punkte mussten die TAG Salzgitter Icefighters am Sonntag vor Weihnachten beim ECW Sande wieder abreisen. Das Team von Radek Vit unterlag mit 0:3 (0:1, 0:1, 0:1), zeigte jedoch eine ansehnliche Leistung.

Sande mit besserem Start


Es waren die Gastgeber, die mit mehr Druck aus der Kabine kamen, während die Stahlstädter erst im Laufe des ersten Drittels wacher wurden. Sande belohnte sich mit dem 1:0 (8.) in Unterzahl und trug diese Führung auch in den zweiten Abschnitt. Dort war das Spiel dabei zu kippen. "Wir haben im zweiten Drittel richtig Druck gemacht und hätten mindestens den Ausgleich erzielen müssen, aber die Jungs haben zu wenig Schüsse genommen", sagte Vit in einer Pressemitteilung, machte seiner Mannschaft davon abgesehen jedoch keinen Vorwurf: "Ich kann den Spielern ansonsten nichts vorwerfen. Wir haben konzentriert gespielt und waren auch in der Defensive stark, wir haben eben nur zu wenig Tore gemacht!"

Icefighters drehen auf – Erfolg bleibt aus


Doch statt die Übermacht im Mittelabschnitt zu nutzten, reichte den Jadehaien eine der wenigen Möglichkeiten um kurz vor der zweiten Sirene auf 2:0 (39.) zu erhöhen. Damit nicht genug sorgten die Hausherren nur kurz nach der zweiten Pause mit dem 3:0 (42.) für die Entscheidung. Salzgitter konnte nicht mehr an das zweite Drittel anknüpfen, die ansonsten qualitativ hochwertige Partie flachte mit ablaufender ab, am Ergebnis änderte sich nichts mehr.

Zahlen und Fakten


Torfolge: 1:0 (7:58) Sergejs Piskunovs (Hvorostinins/SH1), 2:0 (38:48) VitalijsHvorostinins (Mundt, Piskunovs), 3:0 (41:45) Erik Hinken (Sobczak, Bahlau)



zur Startseite

Anzeige