„Kiwi“ bleibt! Vertrag bis 2020 mit Option

13. Juni 2018 von
Bleibt ein Löwe: Niko Kijewski. Foto: Agentur Hübner
Braunschweig. Eintracht Braunschweig und Niko Kijewski gehen auch in der 3. Liga einen gemeinsamen Weg. Wie der Verein am Mittwoch mitteilte hat der Abwehrspieler einen Vertrag bis 2020 mit einer Option für ein weiteres Jahr unterschrieben. 

Anzeige

„So schnell wie möglich in die 2. Bundesliga zurückzukehren“

Die Gespräche waren in guten Bahnen, nun meldet der Verein Vollzug. Niko Kijewski bleibt ein Löwe. Der 22-Jährige kämpfte sich über U19 und U23 in den Profikader, zu dem er sein 2015 gehört und bisher insgesamt 26 Einsätze im Deutschen Unterhaus absolvierte. Auch in Liga 3 kann man auch „Kiwi“ zählen. „Niko hat sich in den vergangenen Jahren bei uns sehr gut entwickelt und mit seinen Leistungen gezeigt, dass wir uns immer auf ihn verlassen können. In der neu zusammengestellten Mannschaft soll er zukünftig mehr Verantwortung übernehmen und eine wichtige Säule werden“, kommentierte Marc Arnold die neuerliche Vertragsunterschrift. 

„Ich habe in der freien Zeit viel über meine Zukunft nachgedacht, mich dann aber schnell und voller Überzeugung für die Eintracht entschieden“, betonte Kijewski. „Ich fühle mich wohl hier und die ersten Gespräche mit dem neuen Trainer Henrik Pedersen waren sehr positiv. Ich will Teil des neuen Teams sein und mithelfen, so schnell wie möglich in die 2. Bundesliga zurückzukehren.“

Mehr lesen

Eintacht befördert U21-Nationalspieler Kolgeci zum Profi

Wechselwunsch geäußert: Abdullahi will weg

 

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen