Korbjagd in 1. Liga: Eintracht Basketballerinnen steigen auf

1. Juni 2018 von
Hier noch Gegnerinnen, bald gemeinsam auf Korbjagd: Morgana Sohn und Theresa Simon. Foto: Reinelt/PresseBlen.de
Braunschweig. Nach dem Zusammenschluss des Wolfpack Wolfenbüttel und Eintracht Braunschweig ließ der Verein nun verlautbaren, dass man in der kommenden Saison in der Beletage des deutschen Damen Basketballs antreten werde. Die Basis für diese Entscheidung legten Sponsorenzusagen aus der Umgebung.

Anzeige

Fokus weiter auf Entwicklung junger Talente

„Wir freuen uns sehr darüber, dass wir nicht nur die bisherigen Sponsoren beider Teams für die neue Struktur begeistern konnten, sondern das Konzept auch neue Sponsoren und Förderer überzeugt hat. Gerade im Hinblick auf die höheren Kosten in der ersten Liga ist das ein tolles Zeichen an die Region und den Damenbasketball “, betonte Eintracht-Vereinsmanager Sven Rosenbaum.

Weiter verfolgt wird auch in der ersten Liga der „Jugend forscht“-Ansatz, so sollen neben zwei bis drei Importspielerinnen die jungen Talente aus der Region das Grundgerüst des neuen Teams bilden. In diesem Kontext erklärte Rosenbaum, dass man nicht gewillt sei, das Geld der Sponsoren für eine Vielzahl an teuren Ausländerinnen zu binden, sondern auch einen Abstieg in Kauf nehmen würde, wenn sich dafür die jungen Spielerinnen weiterentwickeln könnten.

Im Treppenstufenkonzept der Girls Baskets Regio 38 Akademie werden unter der Erstliga-Mannschaft der MTV Wolfenbüttel und Eintracht Braunschweig zwei Farmteams stellen, wobei bei letzterem das Gros des Kaders aus Akteurinnen des WNBL-Teams bestehen soll.  „Wir freuen uns sehr darüber, dass wir nicht nur die bisherigen Sponsoren beider Teams für die neue Struktur begeistern konnten, sondern das Konzept auch neue Sponsoren und Förderer überzeugt hat. Gerade im Hinblick auf die höheren Kosten in der ersten Liga ist das ein tolles Zeichen an die Region und den Damenbasketball “, erklärte der Sportmanager der Bundesliga-Mannschaft, Bernd Rosemeyer.

Mehr Lesen

Basketball: Peter Kortmann wird neuer Trainer der Eintracht

 

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen