Kreisdelegiertenversammlung 2018 stellt neue Weichen

17. April 2018
Im Vordergrund der Kreisvorsitzende Bernfried Keye (links) und der Präsident des Niedersächsischen Sportschützenverbandes Axel Rott (rechts). Im Hintergrund auf dem Podium der Kreisvorstand. Foto: Peter G. Matzuga
Wolfenbüttel. In jedem Jahr lädt der Kreisschützenverband seine angeschlossenen Vereine zur Kreisdelegiertenversammlung ein. In diesem Jahr fand sie zum wiederholten Male im Dorfgemeinschaftshaus Schladen statt. Die Tagesordnung war mit 20 Tagesordnungspunkten sehr umfangreich, und es gab doch einigen Diskussionsbedarf. Es berichtet Peter G. Matzuga.

Nach dem obligatorischen Fahneneinmarsch und dem Gedenken verstorbener Schützenschwestern und Schützenbrüdern begrüßte der Kreisvorsitzende Bernfried Keye die anwesenden Mitglieder zur diesjährigen Kreisdelegiertenversammlung. Er stellte auch mit großer Freude fest, dass zur Versammlung fast nahezu alle angeschlossenen Vereine erschienen sind, und er freute sich auch darüber, dass so viele Ehrengäste der Einladung gefolgt sind. Das ist nicht jedes Jahr so, und deshalb möchte er dieses ausdrücklich hervorheben. 

Selbstverständlich folgte seinen Worten auch die Begrüßung durch den Gastgeber der Unterkreises 5, der sich seinen Worten nur anschließen konnte. Natürlich hatten im Anschluss alle Ehrengäste die Möglichkeit einige Worte an die Versammlung zu richten, was ebenfalls auch alle taten. Beachtenswert war auch die Rede des Präsidenten des Niedersächsischen Sportschützenverbandes Axel Rott, der über viele Neuerungen hinwies und auch über Besonderheiten gewisser Regelungen aufmerksam machte. Einen besonderen Dank richtete er an den Kreisvorsitzenden, den er nunmehr über viele Jahren kennen lernte und zu schätzen weiß. Er möchte auch erwähnen, dass der Kreisvorsitzenden mit dem goldenen Ehrenring des Deutschen Schützenbund ausgezeichnet wurde. Nach seiner Ansprache zeichnete der Präsident des NSSV persönlich verdiente Schützinnen und Schützen aus. Sie bekamen alle Ihre Urkunden und Verdienstnadeln vor der Versammlung ausgehändigt.
Die Verdienstnadel in Bronze erhielten Gunter Skrzipietz, Ralf Meyer, Kerstin Reppin, Nicolle Fricke und Heike Andrezejewsky. Die Verdienstnadel in Silber konnten Dörthe Rodde, Heinz Hüther und Gundel Hentschke in Empfang nehmen. Die Verdienstnadel in Gold können nunmehr Hans-Joachim Hartmann, Karl-Heinz Eggers und Heinrich Turk tragen.
Die Präsidentennadel in Silber bekam Berthold Scherler überreicht. Die Goldene Verdienstnadel des Deutschen Schützenbund wurde an den Kreissportleiter Werner Sperr verliehen.

Nach den Ehrungen wurden auch die alten, scheidenden Kreiskönige der unterschiedlichen Klassen nach vorne gebeten, und im Anschluss die neuen, amtierenden Kreiskönige proklamiert. Nach dem festlichen Teil, kam eine kurze Pause, danach folgte der geschäftliche Teil. Die unterschiedlichen Vorstandsmitglieder lieferten ihre Jahresberichte ab, die auch alle, ohne detaillierte Aussprache, angenommen wurden. Die Kassenprüfer berichteten über die Kassenprüfung, im Anschluss wurden der Kreisschatzmeister und auch der der Kreisvorstand entlastet.

Der bisherige stellvertretende Kreisvorsitzende, Henning Meyer, der diese Position über 20 Jahren bekleidete und für dieses Jahr nicht mehr zur Verfügung steht, wurde nach einer kurzen, aber intensiven Laudatio durch den Kreisvorsitzenden und einem kurzen Statement in eigener Sache offiziell verabschiedet. Es kann nur nochmals mit ausdrücklicher Hochachtung erwähnt werden, dass in der heutigen schnelllebigen Lebensweise und Mentalität sich doch noch Personen finden, die ein Ehrenamt solange und so konsequent ausüben.

Bei den anstehenden Wahlen gab es folgende Ergebnisse: stellvertretende Kreisvorsitzende Sarah Grabenhorst-Quidde, Kreisschatzmeister Bernhard Schmidt, stellvertretende Kreisschriftführerin Ilka Scherler, stellvertretender Kreissportleiter Heinrich Turk. Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Peter G. Matzuga, Kreisadjutant Hartmut Ferber, Referent für Musikwesen Klaus-Dieter Fricke und Referent für Brauchtumspfliege Hartmut Helwig. Die Kreisjugendleiterin, sowie die Kreisdamenleiterin wurden in Ihren Ämtern bestätigt.

Nachdem zum Schluss über der Haushaltsvoranschlag 2018 beraten und beschlossen wurde, folgten noch die Tagesordnungspunkten „Anträge“ und „Anfragen und Termine“. Mit dem Schlusswort des Kreisvorsitzenden wurde noch auf die nächste Kreisdelegiertenversammlung am 23. März 2019 hingewiesen. Diese wird höchstwahrscheinlich in Sehlde stattfinden; nähere Auskünfte kommen spätestens mit der nächsten Einladung, oder eventuell schon auf der Gesamt-Kreisvorstandssitzung im November 2018.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen