Kreuzbandriss: Justin Eilers bleibt das Verletzungspech treu

17. Mai 2017 von
Schmerzhaft für Justin Eilers: Kreuzbandriss im Training. Foto: imago/Nordphoto
Anzeige

Bremen/Braunschweig. Er war gerade auf dem Weg zurück zu alter Stärke. Nun ereilte Justin Eilers erneut großes Verletzungspech. Der Angreifer fällt mit einem Kreuzbandriss lange aus.


Anzeige

Der Angreifer fällt lange aus

Vor dem wegweisenden Spiel um den Klassenerhalt für Werder Bremen II in Liga 3 gegen den VfR Aalen ereilte Justin Eilers erneut das Verletzungspech. Wie der Verein mitteilte, hat sich der 28-Jährige am Dienstag im Training einen Riss des vorderen Kreuzbandes zugezogen. Erst Anfang April stand der Angreifer nach langer Leidenszeit erstmals im Bundesligakader für das Spiel gegen Eintracht Frankfurt.

„Die Diagnose hat uns alle tief getroffen. Und gerade für Justin war es natürlich ein Schock. Erst im Januar konnte er nach langer Verletzungspause erstmals mit der Mannschaft regelmäßig trainieren und fand über die U23 zuletzt langsam zu seiner Form zurück“, sagt Sport-Geschäftsführer Frank Baumann.

Justin Eilers war im letzten Sommer von Zweitligaaufsteiger Dynamo Dresden nach Bremen gewechselt. Zuletzt half der gebürtige Braunschweig der 2. Mannschaft sehr im Abstiegskampf, trug in zehn Spielen mit 3 Toren und 2 Vorlagen dazu bei, dass die Elf von Trainer Florian Kohfeldt überhaupt noch um den Klassenerhalt mitspielen kann. Justin Eilers wird bereits am Donnerstag von Dr. Eichhorn in Straubing operiert und anschließend mit der Reha beginnen. Er wird frühestens im Spätherbst wieder gegen den Ball treten können. Wir wünschen gute und schnelle Genesung!

Lesen Sie auch

Eilers feiert Premiere im Spieltagskader bei Werder Bremen

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen