Kroate Marko Karaula verstärkt den MTV Braunschweig

12. Februar 2018 von
Die neue Nummer 5: Marko Karaula. Foto: Martin Wogan

Braunschweig. Die Drittliga-Handballer vom MTV Braunschweig haben noch einmal personell nachgelegt. Mit dem 21-jährigen Kroaten Marko Karaula will Trainer Volker Mudrow seinem Team vor allem spielerisch eine neue Note verleihen. 


Anzeige

„Einfach ein guter Handballer“

Für das Finale im Abstiegskampf in der 3. Liga haben die „Roten Löwen“ kurz vor dem Ende der Wechselzeit noch einmal personell nachgelegt. Der kroatische Rückraumspieler Marko Karaula hat dabei in den vergangenen Wochen im Training überzeugt. „Es ist kein Spieler mit integrierter Zehn-Tore-Grarantie, sondern einfach ein guter Handballer“, ist sich Volker Mudrow sicher, der 1,90m-Hüne kann sein Team verstärken.

Marko Karaula hat von U17 bis U21 alle Nachwuchsnationalteams seines Landes durchlaufen. Ursprünglich war der Rechtshänder als Ersatz für Yann Hoffmann angedacht. Der luxemburgische Nationalspieler kehrte nach der Winterpause nicht nach Braunschweig zurück und bat wegen Heimweh um seine Freigabe. Da sich nun mit Ivan Kucharik ein Schlüsselspieler den Daumen gebrochen hat, überdenkt man beim MTV weitere personelle Verstärkungen. Noch ist Zeit bis Donnerstag, dann schließt das Wechselfenster auch im Handball. 

Nach 17 von 30 Spieltagen belegt der MTV aktuell den 13. Tabellenplatz und bewegt sich gefährlich nahe an der Abstiegszone. Am Sonntag kommt es zum wichtigen Kellerduell beim Tabellennachbarn HC Rostock (16.30 Uhr).

 

Mehr lesen

Ein Krause zu wenig: MTV gegen Burgdorf II am Ende chancenlos

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen