Hannover war in dieser Saison kein gutes Pflaster für die Lady Lions. Foto: 1.FFC
Hannover war in dieser Saison kein gutes Pflaster für die Lady Lions. Foto: 1.FFC
Anzeige

14.07.2019

Lady Lions verlieren erneut gegen die Hannover Grizzlies


Braunschweig/Hannover. Mit 18:40 (0:6; 0:12; 12:14; 6:8) unterlagen die Löwinnen erneut gegen die Hannover Grizzlies, behaupten aber weiterhin den zweiten Tabellenplatz in der 2. Damenbundesliga Nord und damit einen Platz in den Play-Offs. Ein Beitrag von Holger Fricke. 

Wie schon im Hinspiel startete das Rudel sehr verhalten und ebnete so den Weg für die Grizzlies, die bis zur Halbzeit bereits mit 0:18deutlich in Führung lagen.

Trotz einiger schöner Einzelaktionen konnte die Braunschweiger Offense keine Mittel gegen die gut aufgestellte Verteidigung der Gäste finden.So musste die Defense der Löwinnen in die Bresche springen und ihrerseits für die Akzente auf dem Feld sorgen. Jeweils ein Quarterback Sack von Peggy Sommer und Lena Oertel ließen erahnen, was möglich gewesen wäre, doch das 0:25 direkt nach der Halbzeitpause konnten auch diese Leistungen nicht verhindern.

Erst, als die sonst als Ballfängerin eingesetzte Alicia Sorge personalbedingt in der Verteidigung aushelfen musste, keimte der Kampfeswille der Lady Lions wieder auf. Mit einem Interception-Return-Touchdown zum 6:25 machte sie umgehend klar, das sich die Damen des 1. FFC Braunschweig noch lange nicht aufgaben.

Schon im nächsten Drive der Bärinnen fing auch Linebacker Lena Ortel einen Pass ab, lief ihren Verfolgerinnen davon und markierte die nächsten Punkte für Braunschweig zum 12:25. Doch die Hannoveranerinnen antworteten umgehend mit einem Touchdown zum 12:32.

Es folgte ein weiterer erzwungener Turnover der Löwinnen durch Linebacker Lisa Holtfreter, die einen Fumble erzwang, der von Safety Nicole Jungmeister gesichert werden konnte. Runningback Leo Pfeiffer lief für die letztendlich letzten Punkte aus Braunschweiger Sicht zum Touchdown zum 18:32. Kurz vor Ende der Partie punktete Hannover nochmals zum Endstand von 18:40.

Damit geht die Mannschaft von Head Coach Roy-Oliver Bodtke in eine kurze Pause, ehe am 11. August 2019 mit der Partie in Oldenburg das letzte reguläre Saisonspiel der Lady Lions auf dem Programm steht. Mit einem Sieg würden sich die Lions den zweiten Tabellenplatz in der 2. Damenbundesliga Nord sichern und in die Play-Offs einziehen.



zur Startseite

Anzeige