Lebensversicherung! Fuhrmann trifft dreifach gegen Reislingen

25. Februar 2019 von
Unbestritten Mann des Tages: "Matz" Fuhrmann besiegte Reislingen beinahe im Alleingang. Fotos: Reinelt/PresseBlen.de
Braunschweig/Wolfsburg. Wenige Tage nach der vorzeitigen Vertragsverlängerung mit Trainer Kai van der Vorst startete der Lehndorfer TSV am Sonntag auch erfolgreich in das Pflichtspieljahr 2019. Gegen den Aufsteiger SV Reislingen-Neuhaus gewann die Elf vom Blitzeichenweg mit 4:2. Matthias Fuhrmann wurde mit drei Toren der Mann des Tages. 

Auf Matthias Fuhrmann ist einfach Verlass. Der 33 Jahre alte ehemalige Mageburger Angreifer in Diensten des Lehndorfer TSV machte zum Jahresstart gegen Aufsteiger Reislingen-Neuhaus einmal mehr den Unterschied und legte einen satten Dreierpack auf den Rasen.

Doch zunächst gerieten die Braunschweiger dank eines feinen Freistoß-Füßchens von Jan-Luca Menzel frühzeitig in Rückstand (5.). Aus gut 25 Metern zirkelte der Reislinger den Ball über die blau-weiße Mauer hinweg ins Eck. Die Lehndorfer Reaktion auf den Rückstand fiel zunächst verhalten aus. Beinahe wäre SC-Topscorer Ange Alix Koua Koutou das 0:2 gelungen, doch Toni Rosselli war auf dem Posten.

Wie aus dem Nichts hielt Felix Böttcher den Kopf in eine Flanke und plötzlich stand es 1:1 (34.). Keine zwei Minuten später servierte Max Meyerhof von rechts ein gezieltes Zuspiel auf Fuhrmann, der nicht lange bitten ließ und zum 2:1 traf (36.). Als käme die Führung für Lehndorf selbst überraschend, glich Luca Rabsahl postwendend für die Gäste aus (40.). Dem Tor war ein grober Stellungsfehler der Hausherren voraus gegangen. Noch vor der Pause kam der Turn- und Sportverein ein weiteres Mal zurück. Lange flog der Freistoß von Maximilian Roth und fand doch den Kopf von Fuhrmann, der eiskalt vollstreckte (42.).

Nach dem Seitenwechsel wurde das Geduldsspiel ein zerfahrenes. Bis Fuhrmann den Ball nach einer Stunde ein weiteres Mal über die Linie drückte, versuchten die Gäste viel, liefen letztendlich jedoch vergeblich an. Am Ende wurde es ein durchaus verdienter 4:2-Sieg für die Hausherren, die den fünften Tabellenplatz damit sichern. Reislingen bleibt 15. Am kommenden Sonntag (15.00) geht es für die Salguero-Elf daheim im wichtigen Spiel gegen Schlusslicht Goslar. Lehndorf hat spielfrei. 

Zahlen & Fakten

Lehndorfer TSV: Rosselli – Ritterbach, Roth, Goebel, Allerkamp – Schmidt, Chandra, Job (77. Woyde), Meyerhof (65. Wagner) – Böttcher (77. Künne), Fuhrmann Trainer: Kai van der Vorst

SV Reislingen-Neuhaus: Lettau – Menzel, Moser, Klatt, Krause – Rabsahl, Dallali (74. Skrodsky), Krassow, Vandreike (51. Karatas) – Friedrich, Koua Koutou Trainer: José Salguero

Torfolge: 0:1 Jan-Luca Menzel (5.), 1:1 Felix Böttcher (34.), 2:1 Matthias Fuhrmann (36.), 2:2 Luca Rabsahl (40.), 3:2 Matthias Fuhrmann (42.), 4:2 Matthias Fuhrmann (61.)

Mehr lesen

B-Schein bestanden: Lehndorf bindet van der Vorst vorzeitig

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen