Lehndorf „lässt die Hunde raus“, BSC Acosta abgestiegen

27. Mai 2018 von
Die Lehndorfer Fans sorgte für tolle Endspiel-Stimmung. Fotos: Reinelt/PresseBlen.de
Braunschweig. Der Lehndorfer TSV bleibt in der Landesliga. Dafür steigt der BSC Acosta ab in die Bezirksliga. Im Entscheidungsspiel siegten die Gäste aus Lehndorf am Sonntag 0:2 (0:1). Michael Ksienzyk und Tobias Hartmann trafen kurios. 

Anzeige

Das ist wirklich bitter! Ausgerechnet die ortsansässige Ligakonkurrenz vom Blitzeichenweg sorgten am vorletzten Spieltag der Landesliga für den vorzeitigen Abstieg des BSC Acosta. Während die Mannschaft von Kai van der Vorst nach dem Spiel mit den zahlreichen mitgereisten Fans den Klassenerhalt feierte, lagen die Spieler des BSC Acosta nur wenige Meter davon entfernt tiefbetrübt am Boden. Es war ihnen nicht mehr gelungen, sich in den entscheidenden Situationen gegen den enormen Druck durchzusetzen. Trotz einiger sehenswerter Ansätze der Gastgeber traf Michael Ksienzyk kurz vor der Pause mit einem Ball, der eigentlich schon geklärt schien, das Tor (38.). 

Nach dem Seitenwechsel sah man den Hausherren die Schwere der Aufgabe und der eigenen Beine geradezu an. Die Gäste igelten sich ein, konterten und standen in der Defensive relativ sicher. Was dennoch durchkam, wurde einfach aus der Gefahrenzone gedroschen. Mit dieser Gangart hatten die Blau-Weißen Erfolg. Nach einem Freistoß konnte der BSC Acosta erneut nicht klären. Tobias Hartmann nutzte die Chance eiskalt zum 0:2 (75.). Das mindestens erforderliche Remis rückte für die Mannschaft von Uwe Stucki in weite Ferne. „Wir haben dann plötzlich mit langen Bällen agiert“, erklärte Stucki später das Dilemma und fügte an: „Dafür fehlen uns vorne einfach die Abnehmer.“

Nach der Pause wirkten die Gäste leichtfüssiger. Foto: Reinelt/PresseBlen.de

„Wir lassen heute die Hunde raus“, sagte van der Vorst auf der anderen Seite, was soviel bedeutet wie? „Es gibt kein Open End!“, übersetzte der Trainer aus Lehndorf. „Es ist schlimm für den BSC Acosta, dass sie absteigen müssen, aber man hat es heute einfach gesehen: Die Jungs wollten, waren fokussiert – auch in der ganzen Woche.“ So sei der Sieg und der damit verbundene Klassenerhalt mehr als nur Glück. „Der ganze Verein steht dahinter“, so van der Vorst. „Wir sind in einer Aufbruchstimmung. Das sieht man einfach: Die Jungs wollen, die Mannschaft will, der Verein will. Und dann kommt halt sowas dabei heraus. Es tut mir sehr leid für den BSC Acosta, aber in Endeffekt geht es darum, für Lehndorf alles herauszuholen. “

Das 0:2 hat weitreichendere Konsequenzen für die Fußballer vom Franz’schen Feld. Auch die zweite Mannschaft steigt ab in den Kreis.

Untröstlich: Bitterer Gang in die Bezirksliga für den BSC Acosta. Foto: Frank Vollmer

Zahlen & Fakten

BSC Acosta: Riedel, Pieper, Illner, Römsch, Dragon, Gerloff, Vergien, Meyer, Bockmann, Bürger (59. Granatowski), Schmalkoke Trainer: Uwe Stucki

Lehndorfer TSV: Rosselli, Roth, Chromik, Schmidt, Ritterbach, Auilar, Schulz, Meyerhof (90. Müller), Ksienzyk (61. Job), Chandra, Hartmann (82. Fuhrmann) Trainer: Kai van der Vorst

Torfolge: 0:1 Michael Ksienzyk (38.), 0:2 Tobias Hartmann (75.)

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen