Leichtathletik-Landesmeisterschaften: 5 Starts – 5 Finals!

26. Januar 2016
Starke Leistungen in Hannover (v.l.): Paula Wilkening, Leonie Böhm, und Jelde Jakob. Foto: privat

Wolfenbüttel. Am vergangenen Wochenende fanden im Sportleistungszentrum Hannover die Hallenlandesmeisterschaften der Leichtathletik statt. An den Meisterschaften beteiligten sich auch drei junge Athletinnen des MTV Wolfenbüttel mit ihrer Trainerin Susanne Ebert-Böhm. von Jana Pohl-Jakob

Jelde Jakob doppelte Vizemeisterin

Drei Tage lang kämpften knapp 900 Athleten und Athletinnen um Titel, Podestplätze und Bestzeiten. Am Samstag schaltete sich Jelde Jakob (W15) mit dem 60m Sprint in das Wettkampfgeschehen ein. Gleich in ihrem Vorlauf verbesserte sie ihre Bestzeit um 16 Hundertstel auf 8,04s und zog direkt als Siegerin ihres Vorlaufes in einen der beiden Zwischenläufe ein. Auch diesen konnte sie mit sehr guten 8,05 s für sich entscheiden. Die erste Finalteilnahme an diesem Wochenende war ihr sicher. Im Finale hatte sie es mit der derzeit besten Sprinterin des Jahrgangs, Talea Prepens aus Cloppenburg zu tun. Jelde bestätigte auch im Finale ihre gute Sprintform und wurde hinter Talea Vize-Landesmeisterin. Am späten Nachmittag trat sie dann noch im Hochsprung an. Ihr gelang eine sehr gute Serie. Erst bei 1,62m hatte sie ihren ersten Fehlversuch, welchen sie dann aber im zweiten Versuch meisterte. Am Ende reichte diese Höhe, die gleichzeitig eine neue Bestmarke darstellt, zum zweiten Vizemeistertitel an diesem Tage. Mit der übersprungenen Höhe von 1,62m liegt sie zurzeit auf Platz acht der inoffiziellen bundesweiten Bestenliste.

Leonie Böhm und Paula Wilkening im Hochsprungfinale

Am Sonntag stand dann für Leonie Böhm und Paula Wilkening (beide WU20) der Hochsprung auf dem Wettkampfplan. Sie hatten es mit den Favoritinnen Mareike Max und Kerstin Geisweiler (beide SV Werder Bremen) zu tun. Paula und Leonie gingen den Wettbewerb optimistisch an, am Ende konnten sich beide gemeinsam über ihren 7. Platz und damit einem Podestplatz im Hochsprungfinale freuen.

Jelde auch beim Hürdenlauf stark

Den Abschluss des Wettkampftages für das Trio machte Jelde über 60m Hürden. Kurz vor dem Ziel strauchelte sie im Vorlauf ein wenig und machte es somit spannend, dich die Vorlaufzeit von 9,60 s reichte für den direkten Finaleinzug.Wieder eine Athletin des MTV Wolfenbüttel in einem Finale bei diesen Landesmeisterschaften. Am Ende konnte Jelde ihre Zeit noch einmal verbessern und wurde mit 9,49 s Sechste in einem stark besetzten Hürdenfinallauf. Am Ende waren alle Beteiligten zufrieden mit dem Verlauf bei den diesjährigen Landesmeisterschaften.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen