LionPride startet bei Herner TC in den Play-Offs

28. März 2019
Peter Kortmann und sein LionPride haben den Klassenerhalt in der Tasche. Viel besser noch: Sie gehen in die Play-Offs. Foto: Moritz Eden/Archiv
Braunschweig/Herne. Am kommenden Samstag reist das LionPride zunächst nach Herne und trifft dort im Viertelfinale der Play-Offs auf das Team des Herner TC. Tipp-Off am Samstag in der H2K –Arena ist um 18 Uhr. Zum zweiten Spiel in der Play-Off Viertelfinalrunde empfängt das LionPride der Eintracht aus Braunschweig dann den frisch gebackenen Pokalsieger der Saison 2018-2019. Das Spiel findet am Dienstag, 2. April in der Sporthalle „Alte Waage“ in Braunschweig statt. Tipp-Off ist um 20 Uhr. Ein Beitrag von Rainer Gelhaus.

Am vergangenen Wochenende konnte sich die Truppe von Erfolgscoach Marek Piotrowski im Rahmen des Top-Four-Pokalturniers zunächst am Samstag gegen die Dolphins des BC Pharmaserv Marburg mit einem 80:73 Erfolg durchsetzen, um dann am Sonntag gegen den Überraschungsfinalisten, den GiroLive Panthers aus Osnabrück, den Sack mit einem 79:63 Sieg zuzumachen. Das Herner Team zeigte in beiden Begegnungen, dass sie zu Recht die Hauptrunde als Tabellenerster beendet hatten. Einfach ein starkes Team, mit einem erfahrenen Head-Coach an der Seitenlinie.

Das LionPride hatte sich überhaupt erst am letzten Spieltag noch mit einem Sieg in Saarlouis, bei einer gleichzeitigen Niederlage der Angels aus Nördlingen in Chemnitz, für die Play-Offs qualifizieren können. Es ist nun das dritte Aufeinandertreffen dieser beiden Mannschaften in dieser Saison. In beiden bisherigen Spielen sah das LionPride gar nicht so schlecht aus. Das Hinspiel am 2. Spieltag verloren die Schützlinge von Eintracht-Coach Peter Kortmann in der Wolfenbütteler Lindenhalle nur knapp mit 61:68.

Zu diesem frühen Zeitpunkt in der Saison stotterte der Herner Motor noch ein wenig. Im Rückspiel in der H2K-Arena fiel die Niederlage für die Niedersächsinnen mit 66:77 etwas deutlicher aus. In beiden Begegnungen konnte der Aufsteiger den hohen Favoriten doch in einigen Phasen ärgern und phasenweise gut mithalten. Die Favoritenrolle liegt klar beim Team aus dem Ruhrgebiet, trotzdem werden die „Blau-Gelben“ alles in die Waagschale werfen, was sie zu bieten haben.

Tickets für das Heimspiel sind bei der Konzertkasse erhältlich. Die Ticketpreise belaufen sich im Vorverkauf auf 10 Euro für Erwachsene, ermäßigt 7 Euro und Kinder 5 Euro. Karten an der Abendkasse, welche um 19 Uhr öffnet, kosten pro Kategorie einen Euro mehr. Aufgrund des erwarteten Andrangs wird daher darum gebeten, Karten bereits im Vorverkauf zu erwerben. Als besonderes Dankeschön an alle Dauerkartenbesitzer behalten diese Karten inklusive Sitzplatzreservierung für das Playoff-Viertelfinale ihre Gültigkeit.

Mehr lesen

Eintracht LionPride: Playoff-Termine stehen fest

Play-Offs statt Abstieg! LionPride schafft ein kleines Wunder

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen