Lions 2 kehren auch aus Elmshorn ohne Punkte zurück

6. Juni 2017
Trotz großem Einsatz und Kampfgeist konnten die Lions 2 die Niederlage nicht verhindern. Foto: Horst Rischbode.

Elmshorn/Braunschweig. Eine Woche nach der bitteren Niederlage in Oldenburg gegen das Team der Knights, kehrt die Mannschaft der Lions 2 auch von ihrem Auswärtsspiel aus Elmshorn mit einer Niederlage zurück. Ein Bericht von Holger Fricke.


Anzeige

Niederlage trotz starker Leistung

0:27 (0:0; 0:21; 0:0; 0:7) stand es nach vier absolvierten Spielvierteln zu Gunsten der Elmshorn Fighting Pirates, die damit weiterhin ihre Chancen als Aufstiegsaspirant in die GFL 2 aufrechterhielten. 
Schon die Anreise nach Elmshorn war mit Komplikationen gespickt und so traf das Team des 1. FFC Braunschweig erst eine Stunde vor Kick-Off bei den Pirates ein. 
Doch es schien zu Beginn, dass weder die holprige Anreise noch das fehlen wichtiger Spieler, der Mannschaft von Head Coach Harald Völkel geschadet hat. 

Die Braunschweiger Defense kontrollierte den Angriff der favorisierten Elmshorner und die Offense der Lions bewegt den Ball ordentlich über das Feld. Punkte konnten beide Teams nicht auf das Scoreboard bringen und so ging es mit dem Stand von 0:0 in das zweite Spielviertel. Im zweiten Quarter kippte das Spielgeschehen zu Gunsten der Gastgeber. 
Zwar konnte man keine großen spielerischen Unterschiede auf dem Feld erkennen, doch führte die Addition vieler Fehler auf Seiten der Lions, die die Elmshorner eiskalt ausnutzten, zu drei Touchdowns und dem 0:21 Halbzeitstand für die Pirates.  
Doch trotz des hohen Rückstands und der drohenden Niederlage gaben sich die Löwen nicht geschlagen. Besonders die Defense der Braunschweiger ließ im dritten und vierten Spielabschnitt immer öfter ihr Können gegen den Angriff der Gastgeber aufblitzen.  
Aber alle Bemühungen halfen nichts, denn weder konnte die Verteidigung einen weiteren Score der Pirates verhindern, noch konnte der Angriff der Lions trotz guter Ansätze Punkte erzielen.

So standen die Lions 2 zum Ende des Spiels trotz einer hervorragenden Teamleistung und großem Kampf mit leeren Händen dar und liegen weiterhin in der Tabelle der Regionalliga Nord auf dem vorletzten Tabellenplatz. Doch Zeit zum verschnaufen bleibt für die Mannschaft aus Braunschweig nicht, denn bereits am kommenden Samstag steht mit dem Auswärtsspiel in Hamburg gegen das Team der Pioneers das nächste schwere Auswärtsspiel auf dem Programm.  

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen