Lions-Fans trotzten dem Regen und feierten die Meisterschaft

20. Oktober 2019 von
Man kennt das von früheren Meisterfeiern: Die Spieler wurden in Gruppen standesgemäß vorgefahren. Fotos: Frank Vollmer
Braunschweig. Etwa 900 Fans trotzten am Sonntag dem Herbstwetter und verharrten vor dem Eintracht-Stadion, um ihre siegreiche Meister-Mannschaft der New Yorker Lions in Empfang zu nehmen und mit ihr den Deuschen Meistertitel 2019 zu feiern. 

TST – Tradition starts today!

Nach zwei titellosen Jahren war der Nieselregen Nebensache. Auch, als das Unwetter mit der Zeit immer stärker wurde, verließ keiner den Vorplatz des Eintracht-Stadions. Auf der großen Treppe davor sammelten sich immer mehr Spieler aus dem Roster der Lions, die standesgemäß in kleinen Gruppen an den Cheerleadern vorbei mit einem amerikanischen Pick-Up vorgefahren wurden.

Besonders gefeiert wurde dabei natürlich Meistertrainer Troy Tomlin. Der US-Amerikaner lüftete sein Motivations-Geheimnis für diese Saison und zeigte sein Rücken-Tattoo – die drei Buchstaben TST. „Tradition starts today“, verriet der Headcoach der Lions sein Motto. Das Tattoo sei für ihn keine einfache Sache gewesen, aber er habe seiner Mannschaft versprochen: „Wenn wir den German Bowl holen, dann lasse ich mich tätowieren.“

Verabschiedet wurden im Rahmen der Veranstaltung langjährige Stammspieler wie Rekordkicker Tobias Goebel, David McCants, Patrick Finke, Niklas Römer,  Simon Bohlmann und Harald Biencek. Auch ein Verbleib von Quarterback Brandon Connette ist noch nicht gesichert. Der US-Amerikaner weiß nach eigener Aussage noch nicht genau, ob er seinem Sport weiter nachgehen wird. Wenn er weiter macht, dann „gerne in Braunschweig“, so Connette, der mit leuchtenden Augen anfügte: „Ich habe in meiner Karriere schon für einige Teams gespielt und viele Fans erlebt. Noch nie war es so atemberaubend wie in Braunschweig!“ 

Mehr lesen

Rekordfinale: New Yorker Lions gewinnen den 41. German Bowl

 

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen