Lions II verschaffen sich Luft im Abstiegskampf

27. Juni 2017
Die Lions-Reserve verschaffte sich Luft zum Atmen. Foto: Zelter Media

Hannover/Braunschweig. Zu ihrem bereits sechsten Spiel in Folge trat am vergangenen Wochenende die zweite Vertretung der Lions bei den Arminia Spartans Hannover an.
 Im Nachbarschaftsduell der Regionalliga Nord ging es dabei nicht nur um das Prestige, sondern auch für beide Teams um wichtige Punkte im Abstiegskampf. Ein Bericht von Holger Fricke.


Anzeige

Start verschlafen und zurück gekämpft

Das Hinspiel hatten die Lions klar für sich entschieden und so war die Ausgangssituation für die Spartans klar, sie mussten gewinnen, wollten sie die Chance wahren mit den Lions gleichzuziehen. 
Mit diesen Umständen im Rücken war der sehr nervöse Beginn auf beiden Seiten nachvollziehbar.
 Nach anfänglichen hin und her, in dem vor allen die jeweiligen Defensivabteilungen das Spiel bestimmten, unterlief den Lions der erste Fehler dicht vor der eigenen Endzone, den die Hausherren umgehend zur 7:0 Führung ausnutzten.  
Zwar konnten die Lions 2 mit einem tollen Kick-Off Return bis kurz vor die Hannoveraner Endzone kontern, doch Punkte gelangen ihnen nicht. Im Gegenteil, die Spartans konnten ihrerseits im nächsten Drive mit einem Fieldgoal die Führung auf 10:0 sogar noch ausbauen.
 Besser in das Spiel fand die Offense der Braunschweiger dann im Verlauf des zweiten Spielviertels. 
Yard um Yard kämpfte man sich nahezu über das gesamte Spielfeld und konnte schließlich mit einem kurzen Lauf von Runningback Lukas Kesselhut den Rückstand auf 10:7 (PAT M. Peschelt) verringern. Mit diesem Spielstand ging es in die Halbzeitpause.

Lions drehen das Spiel

Nach der Pause erhielten die Löwen zuerst das Angriffsrecht und konnten erneut, mit einem sehenswerten Return bis an Hannovers zwei Yard Linie, sich eine hervorragende Ausgangssituation erarbeiten. 
Im Gegensatz zu dem ersten Anlauf ließ sich das Team von Head Coach Harald Völkel dieses Mal die Chance nicht entgehen und ging mit einem kurzen Lauf von Fullback Tim Harig zum 13:10 (PAT nicht gut) erstmalig in Führung.
 Diese Führung ließen sich die Lions 2 dann auch bis zum Spielende nicht mehr nehmen und bauten sie sogar mit einem Fieldgoal von Mark Peschelt noch auf 16:10 aus. 
Den letztendlichen Sieg hielt aber die an diesem Tag über sich hinauswachsende Verteidigung der Braunschweiger fest, die bis zum Ende des Spiels den immer stärker werdenden Druck der Spartans Widerstand leistete.

Mit diesem Sieg konnte sich die Mannschaft des 1. FFC Braunschweig Luft im Abstiegskampf verschaffen und geht nun für ein paar Wochen in die wohlverdiente Sommerpause, 
bevor es am 23. Juli (Kick-Off 15.00 Uhr) auf der Roten Wiese in Braunschweig zum Duell mit dem Aufstiegskandidaten in die GFL 2, den Elmshorn Fighting Pirates kommt.  

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen