Löwen empfangen Ulm – „Haben gute Chancen zu gewinnen“

14. April 2018 von
Die Löwen sind gegen ratiopharm Ulm auf Wiedergutmachung aus. Foto: Jan F. Helbig/PresseBlen.de/Archiv
Anzeige

Braunschweig. Die Basketball Löwen empfangen am Sonntag (17.30 Uhr) den Tabellenneunten ratiopharm Ulm in der Volkswagen Halle. Nach der deutlichen Auswärtsniederlage in Würzburg sind die Braunschweiger vor heimischer Kulisse auf Wiedergutmachung aus.

Anzeige

Löwen wollen sich rehabilitieren

Bei der 45:72-Pleite in Würzburg bekamen die Braunschweiger Löwen deutlich ihre Grenzen aufgezeigt. Gerade in der Offensive fehlte es dem Menz-Team an Struktur und Wurfrhythmus. Im Duell gegen ratiopharm Ulm wollen sie dies nun besser machen. Allerdings müssen sie dazu einen Weg finden ihren verletzten Spielmacher Zygimantas Janavicius (Kreubandriss) zu ersetzen. „Wir merken jetzt, wie schwierig es ohne ihn ist. Denn Zygi ist eine außerordentliche Führungskraft, der das Team mit Entschlossenheit geführt hat. Und das hat uns in Würzburg gefehlt“, äußert sich Löwen-Co-Trainer Steven Clauss zum Ausfall des Litauers. Auch wenn in Würzburg im Angriff nur wenig zusammenlief, konnte man zumindest in der Defensive überzeugen und nur 72 Punkte gegen die Würzburger zulassen, die sonst durchschnittlich knapp 79 Punkte pro Spiel erzielen.

Eine ähnliche Verteidigungsleistung ist auch gegen Ulm gefragt. Denn obwohl die Ulmer auf Platz neun liegend bislang hinter ihren Erwartungen zurückblieben, liegen ihre Stärken in der talentierten Offensive und der Wurfstärke von jenseits der Dreierlinie. Mit 38,9 Prozent erfolgreicher Würfe von „Downtown“ belegt man im Ligavergleich den zweiten Platz hinter Alba Berlin. „Obwohl es für die Ulmer in dieser Saison nicht ganz rund läuft und sie von diversen Verletzungen zurückgeworfen wurden, sind die dennoch eine sehr gute Mannschaft. Wir werden eine besonders gute Verteidigungsleistung erbringen müssen, um Ulm zu stoppen und die Werfer unter Druck zu setzen. Wir haben aber in Ulm gezeigt, dass wir mit ihnen mitspielen können und ich glaube, wir haben gute Chancen zu gewinnen“, so Clauss, der im Hinspiel Headacoach Frank Menz wegen einer Knieoperation an der Seitenlinie ersetzen musste. Damals zeigten sich die Löwen drei Viertel lang auf Augenhöhe und lieferten mit 28 Assists eine starke Teamleistung ab. Doch im letzten Spielabschnitt gingen den Braunschweigern die Körner aus, weshalb man am Ende mit 77:88 unterlegen war. 

Mehr lesen

45:72! Würzburg fertigt offensivschwache Basketball Löwen ab

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen